Donnerstag, 26. Oktober 2017

Und am Ende sag' ich leise "Servus" ❣


Liebe Leser meines Blogs❣

《Es kommt für alles schon, einmal die Endstation... 
Sag' beim Abschied leise 'Servus', nicht 'Lebwohl' und nicht 'Adieu', diese Worte tun nur weh. 
Doch das kleine, Wörter'l 'Servus', ist ein lieber letzter Gruss, wenn man Abschied nehmen muss.
Sag' beim Abschied leise 'Servus', und gibt's auch kein Wiedersehen, einmal war es doch so schön....》

Und so kommt für mich der Augenblick des Abschieds hier in der Blogwelt.
Denn für mich hat sich Instagram als wesentlich flexiblere Art und Weise der Kommunikation in den vergangenen Monaten aufgetan.
Gewiss sind da viele von Euch ganz anderer Meinung, aber ich finde dass es Jedem absolut freigestellt ist, was für ihn schlussendlich am Besten ist.
Ich schreibe diesen Post, weil ich mich nicht nur "französisch verabschieden " möchte und stillschweigend einfach nichts mehr veröffentliche ohne vorher Servus zu schreiben. Ferner werde ich meinen Blog schließen, oder gar löschen.



Natürlich würde ich mich unendlich freuen, wenn ich Einige von Euch bei Instagram wiedersehen darf bzw. ihr mir dort trotzdem noch wohlgesonnen auch in Zukunft erhalten bleibt.
Und so möchte ich mich bei Euch für eine langjährige wundervolle gemeinsame Zeit von ganzem Herzen bedanken.


Seid nun ganz lieb von mir umarmt und gedrückt und ich wünsche Euch eine zauberhafte Zeit❣

SERVUS
Eure Susanne

Dienstag, 26. September 2017

Sichtweisen


Seid alle lieb gegrüßt❗

Heute zeige ich euch ein paar Bilder in ganz verschiedenen Sichtweisen, die ich versucht habe ein stückweit fotografisch einzufangen.




Es macht mir immer wieder Freude schöne Dinge von allen Seiten zu betrachten und dabei irgendwie völlig neu zu entdecken.




Faszinierend finde ich die Dinge durch das Grün zu sehen und dabei einen etwas geheimnisvollen Blick zu erhaschen. 




Oder einfach besonders magische Stimmungen wahrzunehmen und versuchen diese einzufangen.



Da gibt aber auch noch die zauberhaften Eindrücke, die es wert sind sich besonders intensiv damit zu beschäftigen. 




Dies sind allerdings nur ein paar wenige Sichtweisen, die ich im Schlosspark zu Ludwigsburg entdeckt habe.
Wer mehr sehen mag, der kann mich gerne auf Instagram besuchen.


Ich danke hiermit für eure geschätzte Aufmerksamkeit, die ihr mir für diesen Moment geschenkt habt❗

Susanne

Freitag, 25. August 2017

Türimpressionen


《Oft kommt das Glück durch eine Tür herein, von der man gar nicht wußte, daß man sie offengelassen hatte. 》
(J.Barrymore)

♡ Seid alle herzlich gegrüßt! ♡

Heute melde ich mich mal wieder, um euch einen Teil meiner gesammelten Impressionen von hübschen Eingangstüren vorzustellen:


Ich bin ein absolut leidenschaftlicher Sammler entzückender Hauseingänge.
So hat doch ein Jeder von ihnen einen ganz eigenen Charakter und trägt diesen mit seinem speziellen Charme.


Mal sind es die hübschen Beschläge an den Türen, die schmückenden Bemalungen der Türblätter, oder die bunten Blumen die alles umrahmen.


Ganz oft bietet der Eingang sogar ein gemütliches Sitzplätzchen dem Besucher.
All zu gerne mag man sich hier niedersetzen um eine kurze Weile zu verschnaufen.


Andere Eingänge liegen hingegen etwas im Verborgenen und wirken daher auch äußerst reizvoll, wenn nicht sogar ein Stück weit geheimnisvoll.


Zauberhaft wirkt es auch, wenn beide Seiten des Eingangsbereiches synchron und ganz harmonisch gestaltet wurden.
Da fühlt man sich garantiert sogleich von ganzem Herzen freundlich empfangen.




Oder man trifft auf eine ganz schlichte und zugleich edle Variante einer Haustür.
Was dadurch nicht minder dem Gast einen freundlichen Empfang vermittelt.


Mit diesen liebreizenden ländlichen Eingangstüren möchte ich mich aber auch schon wieder von euch verabschieden.


Wie heißt es doch so schön :

《Der größte Schritt,
                   ist der durch die Tür.》

In diesem Sinne bis Dahin...
Eure Susanne

Mittwoch, 5. Juli 2017

Remember me


Seid alle herzlich willkommen❗

Heute möchte ich euch einmal an einen Ort entführen, der trotz malerischen Kulisse Düsteres zum Vorschein bringt...


Es handelt sich dabei um das idyllische Rosendorf im Schwarzwald namens Nöggenschwiel.


Hier geschehen mysteriöse Dinge, die eine Gänsehaut erzeugen.
So verschwindet am Tag des traditionellen Rosenfestes die frisch gekürte Rosenkönigin spurlos.


Auch die Neuzüchtung einer Rose mit dem tiefgründigen Namen "Remember me " wird nur wenige Tage später vermisst.


Doch dies alles ist nicht tatsächlich in Nöggenschwiel passiert, denn jegliche Geschehnisse bleiben reine Fiktion des Autors dieses spannenden Krimis.


Und doch erhält nach Lesen dieses faszinierenden Buches der ruhige und beschauliche Ort plötzlich eine ganz andere Perspektive.


Da ich inzwischen zum großen Rosenfan mutiere, gehört für mich selbstverständlich auch ein Besuch während der Blütezeit im beschaulichen Rosendorf mit dazu.


Meine Gedanken kehren jedoch immer auch zur Handlung dieses Kriminalromans zurück, wenn ich durch die engen Straßen und Wege des Ortes schlendere.


Vielleicht konnte ich euch ein wenig dieses spannende Buch schmackhaft machen, oder ihr besucht einfach einmal selbst Nöggenschwiel im schönen Schwarzwald.


Ich kann euch hiermit versprechen, dass sich Beides auf jeden Fall lohnen wird.
Nun verabschiede ich mich auch schon wieder, denn ich wende mich bereits dem nächsten Krimi von Jörg Böhm zu.

Macht's gut❗
Eure Susanne 🍃🌹🍃

Montag, 12. Juni 2017

Der Sommer hat ja erst angefangen...



💦Hallo alle miteinander ❗💦

Heute möchte ich euch gerne einmal in unser neu angelegtes Gärtchen am Bach entführen.
Bereits im Winter planten wir an der Neugestaltung dessen, denn viele Pflanzen darin wurden über die Jahre hinweg viel zu wuchtig für die doch sehr kleine Fläche.


Also wurde erst einmal der ganze Wildwuchs herausgerissen und es wurden neue Pflänzchen eingepflanzt, die nun in aller Ruhe wachsen dürfen.
Dann hieß es für meinen Mann viele Platten schleppen, um diese zu einer wesentlich angenehmeren Sitzfläche zu verlegen.


Am Wochenende galt es sich wieder etwas Auszuruhen und für die weitere Vorgehensweise neue Pläne zu schmieden.
Denn es fehlt noch der bequemere Zugang zum Bachlauf und eine ordentliche Umrandung der gesamten Bodenplatten.

Aber der Sommer hat ja erst angefangen...


Apropos Sommer...

Bitte vergesst eure Badesachen nicht mitzubringen, solltet ihr mich im Gärtchen irgendwann mal besuchen, denn hier am Bach kann man sich nämlich hervorragend erfrischen.


Und wie es sich für einen Träumer wie mich gehört, habe ich mir einen Wunsch erfüllt und mit einem Nostalgischen Strandkorb mir ein kleines Plätzchen zum Relaxen hergerichtet.


Eine herrlich schattige und sehr bequeme Sitzgelegenheit erfreut mich somit des Sommers.
Wenn ich nun ganz genüsslich dem Bachrauschen lausche, dann kommt nicht nur die totale Entspannung, sondern auch ein regelrechtes Urlaubsfeeling auf.


Wie ihr sehen könnt ist auch unser Hund Lucky vollends begeistert von der neuen sommerlichen Chillzone.
Zuweilen habe ich schwer zu kämpfen, dass mir nicht der gesamte Platz strittig gemacht wird.

Aber der Sommer hat ja auch erst angefangen...

So nun genießt alle auch den Sonnenschein und ganz lieben Dank, dass ihr mich hier wieder besucht habt❣

💦Susanne💦

Dienstag, 23. Mai 2017

Hab mein ❤ in Heidelberg verloren!


Hallo alle miteinander!

Kennt ihr doch sicher auch, daß es Orte gibt die euch immer wieder magisch anziehen?
Ein solcher ist für mich eindeutig die Stadt Heidelberg in Baden Württemberg.


Herrlich am blauen Neckar gelegen ist dieser anziehende Ort mit allen seinen historischen Sehenswürdigkeiten.


Auf der rechten Nekarseite thront das altehrwürdige Schloss zu Heidelberg.
Es ist alleine schon von seiner Lage her ein Blickfang und von seinem geschichtsträchtigen Gemäuer ganz zu schweigen, ein absolutes Highlight.




Doch Sehenswertes ist hier wahrhaftig allgegenwärtig. Was natürlich immer sehr viele Touristen aus allen Herren Länder anlockt.




Und so herrscht in den Gassen und auf den Plätzen der wunderschönen Altstadt ein emsiges Treiben.



Über all' diesem Gewussel der Stadt ragt die majestätische Schlossanlage, welche unsere Blicke beim Schlendern durch die Gassen immer wieder anzieht.



Wir hatten am Tag unseres Stadtbesuches sehr viel Glück und durften uns über herrlich sommerliches Wetter erfreuen.
So lechzten wir zwischendurch immer wieder nach kleinen Erfrischungen und ruhten kurz unsere müden Füße aus.


Ich hoffe meine kleine Exkursion hat euch gefallen und ihr habt nun Lust bekommen auch selbst in Heidelberg einmal vorbeizuschauen...

Danke für euren Besuch hier auf meinem Blog und ich wünsche euch eine ganz wundervolle Zeit!

Grüßle Susanne