Freitag, 21. März 2014

Frühlingserwachen im Schattenreich


~~~~~~~


Hallo ihr Lieben da Draußen!

Genießt ihr auch das traumhafte Frühlingswetter?
So früh war im Schwarzwald noch nie der Schnee weg.
Zumindest nicht seit ich hier sesshaft geworden bin.

Nicht mal mehr auf den Anhöhen sieht man Schnee hervorblitzen.
Einfach wunderbar...

~~~~~~~
Der erste Krokus sagt mit seiner erfrischend gelben Farbe:

 "Willkommen Frühling!"



~~~~~~

 Selbst in meinem sogenannten "Schattengarten" zieht jetzt langsam der Frühling ein.
Mein kleiner Garten ist übrigens direkt unter meinem Küchenfenster.
 Ihr erinnert euch vielleicht?
Er liegt hinter dem Wohnhaus und direkt an einem Bachlauf.

Zwar blüht hier immer alles viel später als in den Gärten meiner Nachbarn, aber im Sommer beneiden sie mich, wenn ich dann die kühle Luft am Bach genießen kann.

~~~~~~~



~~~~~~~

Langsam bekommen auch meine geliebten Hortensien wieder ihre zartgrünen Blätter.
Denn endlich habe ich mich getraut, sie von ihren alten Blüten zu befreien, damit sie Kraft schöpfen können für viele neue Blüten. Ich habe jedes Jahr riesigen Bammel davor, denn ab dem Schnitt darf es wirklich keinen Frost mehr geben.

Aber die Clematis halten noch ganz fest Ihren Winterschlaf.
Diese klettern bis in ein paar Wochen am Dekoschirm entlang und dann
blühen hier viele kleine lila Sterne. Ich freu mich schon drauf...
So leuchtet derzeit nur abends eine Lichterkette, die das ganze Jahr daran befestigt ist. 

~~~~~~~


~~~~~~~


 Der Rosenbogen ist auch noch sehr nackig...
Letzten Sommer erst habe ich zwei Rosenstöcke gekauft, aber irgendwie ist mir das doch zu wenig. Daher werde ich in den nächsten Monaten hier nochmal für etwas Zuwachs sorgen. 
Schließlich sollen die Rosen das Gerüst einmal umranken.
Auch meine Oleander bleiben lieber noch bis zu den Eisheiligen in ihrem Winterquartier.
Aber das dauert leider noch einige Zeit...


~~~~~~~


~~~~~~~


Nur das Gras unter dem Tisch das wächst schon wieder wie verrückt. 
Wie ihr sehen könnt! 
Hiiiilllllffffeee.....
Aber irgendwann geht es dem leidigen Unkraut wieder an den Kragen!


Da noch nicht wirklich sehr viel blüht, habe ich einfach etwas nachgeholfen.
Ein paar Frühlingsblüher verteilt in den einzelnen Ecken und schwupp 
sieht es nach Frühling aus!

~~~~~~~


~~~~~~~

Das war nur mal ein kurzer Einblick in mein kleines Gartenreich.
 Im Laufe der nächsten Monate werde ich sicher mehr davon zeigen.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und 
genießt jede Minute in der herrlichen Frühlingssonne!

Herzlichst Susanne

Kommentare:

  1. Liebe Susanne,

    ach ist das schön bei dir....tiefer seufzer.....
    Trotz Schatten, ist es sicher ein wunderbarer Platz. Ich höre das Bächlein förmlich plätschern ...
    Mit der Rose musst du Geduld haben. die Rose an meinem Küchenfenster ist schon 16 Jahre alt. Im letzten Jahr habe ich eine weiße Kletterrose an die Hauswand gepflanzt. Die hat ziemlich schnell angefangen zu wachsen, aber noch nicht geblüht. Sie heißt Rosa Felicite perpetue. Hoffentlich blüht sie in diesem Jahr.
    Hinten im Garten habe ich ein kleinblütige Rose gepflanzt, deren Namen ich nicht weiß. Ich hab sie im Discounter gerettet. Dankbar blüht sie nun wie verrückt den ganzen Sommer lang. ich glaube, es war nicht mal eine Kletterrose, aber sie hat die ganze Holzwand eingenommen.
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne, du hast ja einen traumhaften Garten. Ich freu mich schon auf die Bilder, wenn alles grünt!!!! Danke dir für deinen reizenden Besuch. Ich freu mich so sehr, dass du da bist!
    Hab eine traumhafte Frühlingszeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Mein Gott Susanne,
    Du lebst wirklich im Paradies! Was für eine Landschaft, so wahnsinnig schön! :-D Und dein Garten, das wird herrlich im Sommer! Ich freu mich jetzt schon auf die Bilder! ^^
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  4. Dein Garten sieht einfach wundervoll aus und dieser Ausblick! Herrlich!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  5. Oh mann Susanne, was für ein Paradies. Ist es für Dich eigentlich schon Normalität oder weißt Du es zu schätzen, wie wahnsinnig schön Du wohnst?!

    Die Frage ist jetzt nicht böse gemeint, ich kenne das nur von mir selbst. Das vieles eben zur Selbstverständlichkeit wird und wenn man dann mit den Augen der Anderen darauf aufmerksam gemacht wird, erst mal wieder sieht, wie schön man es eigentlich hat.

    Ich könnte mir gut vorstellen, dort bei Dir im Garten zu sitzen und einfach nur zu schauen. Die Natur in sich aufnehmen, das Geräusch des Baches zu hören und glücklich zu sein.

    Wunderschön hast Du es da. Ich bin sehr gespannt, auf die Sommerbilder, wenn alles blüht. Vor allem die Hortensien, die im übrigen auch meine Lieblingspflanzen sind.

    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Oh mann Susanne, was für ein Paradies. Ist es für Dich eigentlich schon Normalität oder weißt Du es zu schätzen, wie wahnsinnig schön Du wohnst?!

    Die Frage ist jetzt nicht böse gemeint, ich kenne das nur von mir selbst. Das vieles eben zur Selbstverständlichkeit wird und wenn man dann mit den Augen der Anderen darauf aufmerksam gemacht wird, erst mal wieder sieht, wie schön man es eigentlich hat.

    Ich könnte mir gut vorstellen, dort bei Dir im Garten zu sitzen und einfach nur zu schauen. Die Natur in sich aufnehmen, das Geräusch des Baches zu hören und glücklich zu sein.

    Wunderschön hast Du es da. Ich bin sehr gespannt, auf die Sommerbilder, wenn alles blüht. Vor allem die Hortensien, die im übrigen auch meine Lieblingspflanzen sind.

    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Mensch Susanne, jetzt habe ich eben einen ellenlangen Kommentar geschrieben, auf speichern gedrückt und weg war er, schnief...

    Eh ich jetzt alles noch mal schreibe, sage ich Dir hiermit nur, wie wunderschön ich Deinen Garten finde. Und überhaupt die viele Natur drum rum. Ein Platz zum Glücklichsein.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen