Samstag, 26. Juli 2014

Feriengäste



Hallo zusammen!

Es ist geschafft...
Meine Weiterbildung habe ich diese Woche mit einer sehr erfolgreichen Prüfung abgeschlossen.
Harte Wochen Intensivunterricht liegen nun hinter mir. Aber das Ganze hat sich auf jeden Fall gelohnt und nun bin ich einfach nur stolz, glücklich und zufrieden.

HURRA....und jetzt sind endlich Ferien...

Siehe da zwei Feriengäste sind bei uns eingetroffen.
Das bedeutet Trubel in unseren ansonsten so ruhigen vier Wänden. Allerdings nicht nur für mich und meine bessere Hälfte, sondern hauptsächlich für unseren Mitbewohner Kater Carlo.
Er ist ja sowas von geschafft kann ich euch sagen.
Da kann es schon mal sein, daß sein Kopf zu schwer wird und er ihn auf den Tisch legen muss.





Nun ich finde das zwar nicht ganz so toll, aber jetzt drücke ich eben ein Auge zu.
Schließlich muss der arme Junge ja momentan so viel einstecken.
Denn derzeit gilt für ihn, diese beiden ungestümen Herrschaften ständig im Auge zu behalten:






Darf ich vorstellen, dass sind unser Urlaubsgäste Milow und Lilo. Die jungen Herren werden von uns ein paar Tage lang gepflegt, weil deren Herrchen befindet sich gerade im Urlaub.




Da liegen sie noch ganz friedlich bei sich Zuhause die beiden Lümmel.  So als ob sie kein Wässerchen trüben könnten.
Jeden Tag nehmen wir die beiden Katerle zu uns in die Wohnung,  damit sie nicht die ganze Zeit alleine sind.
Abends kommen sie allerdings wieder in ihre eigenen Körbchen. Das ist gut machbar,  da sie ja genau nebenan wohnen. Sonst wäre hier einfach zuviel Rambazamba die ganze Nacht hindurch...









Aber die Beiden strapazieren die Gastfreundschaft unseres Katers wirklich bis aufs Äußerste.
Sie beschlagnahmen seinen Lieblingsplatz, oder benutzen den Sessel ganz dreist als Klettergerüst.







Hier ist nichts mehr sicher, denn es wird einfach alles erobert.
Mein Kater sitzt teilweise völlig fassungslos daneben.










Der Kratzbaum ist auf jeden Fall ihr absolutes Highlight.
Davon bekommt man sie gar nicht mehr weg.
Sie spielen und toben hier wie die Verrückten.
Da ja in dieser Raumecke sowieso schon alles von Carlo verkratzt wurde, lassen wir die Beiden auch alles gewähren. Sollen sich nur austoben bis sie müde werden.

Das einzige Problem nur, da sie ständig in Bewegung sind, ist es fast ein Ding der Unmöglichkeit sie einmal klar auf ein Foto zu bekommen.
Tja, die jungen Wilden halt...





Am Ende ihres Aufenthaltes benötigt Carlo & Co erst einmal absolute Ruhe um sich von den ganzen Strapazen zu erholen.
Somit ziehen wir uns jetzt einfach etwas zurück und wünschen euch ein schönes Wochenende!

Viele liebe Grüße
~ Susanne ~

Dienstag, 22. Juli 2014

It's raining men...





~Halleluja!!!~

Hab gerade den Song von den Weather Girls im Ohr...

Wobei mir gerade gar nicht wirklich zum Singen zu Mute ist.
Hier in Freiburg und Umgebung regnet es seit drei Tagen fast ununterbrochen.
Zwar *dem Himmel sei Dank* keine Männer,  aber dafür jede Menge Wassertropfen.




Mein Gärtchen leidet ganz still vor sich hin...

Meine Kletterrosen zerflattern vollends und der Oleander blüht leider auch nicht mehr.
Nur das leidige Unkraut scheint noch an diesem Schmuddelwetter einen Gefallen zu finden.
Das ist doch zum Haare raufen!








* S.O.S.*

Könnt ihr das erkennen?

Der Bach steigt und steigt sichtlich von Stunde zu Stunde.
Er sprudelt wie verrückt und die Steine poldern ganz doll übereinander.







Soll ich mir schon mal eine Arche bauen?

Wenn der Wasserstand des Baches steigt, dann bekomme ich immer etwas Panik.
Mein Mann ist hier aufgewachsen und sieht das jedoch vollkommen entspannt.
Aber auf alle Fälle macht der Bach derzeit einen riesigen Lärm. Fürchterlich. ..
Mit offenen Fenstern versteht man in der Wohnung sein eigenes Wort nicht mehr.





Manche Einwohner sehen das derzeitige Wetter absolut gelassen.
Sie bleiben einfach Draußen und trotzen dem Regen.











Aber Andere suchen sich lieber ein trockenes und gemütliches Plätzchen.
So wie ich im Allgemeinen!
Ich lümmel genervt auf dem Sofa herum und hoffe auf die Rückkehr des Sommers.


Winke euch mit dem bereitgelegten Regenschirm zu!






Herzlichst Eure ~ Susanne ~

Mittwoch, 16. Juli 2014

Stadtbummel





Hallo zusammen,

heute in der Mittagspause hab ich mich entschieden, euch mal einen kleinen Eindruck von meiner Geburtsstadt Freiburg zu geben. 

Prompt bin ich auch losgespurtet...





Das ist übrigens der Schatten meiner selbst....
Genauso sieht man mich im Grunde nur immer durch die Gassen flitzen.
So ist es nun mal, wenn man nur in der Mittagspause Zeit für Erledigungen hat ...







Das große Gebäude mit Balkon ist das schmucke Rathaus der Stadt Freiburg.
Genau hier befindet sich übrigens auch im Advent der Weihnachtsmarkt.
Momentan gibt es hier Touristen in Massen und wie ihr unschwer sehen könnt, ist um die Mittagszeit mächtig was los.
Derzeit komme ich auch nur in diesen Stadtteil, der guten italienischen Eisdiele wegen.

Mit der Eistüte in der Hand geht's dann weiter...




Da ich hier eigentlich ziemlich alle Schleichwege kenne...sprich die etwas ruhigeren Gassen bevorzuge, komme ich ganz flott voran und entkomme den ganzen Menschenmassen.

Und habt ihr es schon entdeckt auf dem Bild?

Ja, ihr seht alle richtig, da fließt mitten durch die Stadt ein sogenanntes "Bächle".






Jeder der in diese Stadt kommt verliebt sich sofort in die vielen unzähligen "Bächle" .
Huch...was sehe ich da???





Ich hatte sogar Glück eines der ältesten Berufe der Stadt bei der Arbeit anzutreffen.
Das sind zwei "Bächleputzer" in Aktion ;-)
Hm....diesen Berufszweig gibt es wohl nur hier in Freiburg, aber die vielen kleinen Kanäle müssen ja auch täglich gereinigt werden. Früher war es eine ganze Zunft, die diesen Beruf ausübte, aber heute sind es einfach Angestellte der Stadt.

Dann geht es ab durch die Mitte in Richtung Markt...





Dann ganz fix zwischen den alten Häusern durch....
Schon stehe ich mitten auf dem kunterbunten vielfältig duftenden Wochenmarkt.







Ich mag diesen Markt wirklich sehr und einmal in der Woche möchte ich unbedingt darüber schlendern. Das gehört sich nun mal als waschechten Freiburger so...
Der Markt findet im Übrigen täglich bis 14 Uhr statt - außer Sonntag versteht sich.
In der Sommerzeit sogar bis hin zu den Nachmittagsstunden.

Hier kann ich nach Herzenslust alles ganz frisch einkaufen!






Außerdem gibt es auch leckere Grillwurst im "Weckle" mit Zwiebeln und Senf.  
Oh oh... die duftet ja schon aus der Ferne!
Aber leider kann ich die Wurst schon lange nicht mehr essen,  denn ich hatte in all den Jahren einfach schon zu viele davon.











Der Markt schlängelt sich rund um die Kirche - das sogenannte Freiburger Münster.
Derzeit ist leider der Hauptturm wegen Restaurierung völlig eingepackt und sieht nicht wirklich attraktiv aus. 
Daher hab ich nur einen Teil der Kirche fotografiert.

Ups... mein Blick wandert auf meine Armbanduhr....












Meine Pause neigt sich dem Ende und ich muss leider zurück, denn die Pflicht ruft mich wieder... 
Es gibt noch einige andere schöne Winkel in dieser Stadt, aber dazu demnächst mal mehr.



Ich wünsche euch eine gute Zeit!

Liebe Grüße
~ Susanne ~

Samstag, 12. Juli 2014

Nostalgie Reise







Liebe Leser,

habt ihr Lust in die Vergangenheit zu reisen?

Ihr seid herzlich dazu eingeladen...






Eine Reise in die gute alte Zeit...

Schon als Kind machte es mich sehr glücklich, wenn meine Mutter die alten Fotoalben aus dem Schrank nahm, wir gemütlich zusammen saßen und darin schmökerten.
Dann durfte ich ganz vorsichtig die Albumseiten umblättern während meine Mutter über die alten Bilder kleine Anekdoten erzählte.
Es faszinierte mich einfach die alten sephiafarbenen Fotos zu betrachten und dabei ihren Erzählungen zu lauschen.







Bis heute besteht meine Liebe zu alten Fotografien und ich sammle diese Bilder leidenschaftlich gerne. 
Ein paar dieser Exemplare möchte ich euch heute zeigen.
Jetzt fragt ihr euch vielleicht,  wer denn wohl diese Leute auf dem obigen Bild sein mögen.
Also zunächst kann ich euch verraten, die Herrschaften sind keine Verwandte, oder irgendwelche Vorfahren meinerseits. Es ist aber auch nicht irgend jemand Unbekanntes aus dem Internet.

Hat es einer von euch eventuell schon erraten? Nicht...

Dann lüfte ich das Geheimnis für euch selbstverständlich...
Der schmucke und sehr elegant gekleidete Herr, dass ist mein Mann und die Dame mit Hut und Schirm das ist meine Wenigkeit.
Wie heißt es doch so schön: 


~Kleider machen Leute~









Früher wurden ganz oft die Babys auf einem Fell liegend fotografiert. 
Ein tolles Motiv finde ich!
Solche Bilder gab es auch in unserem alten Familienalbum.
Da mir diese Art Kinderaufnahmen schon immer so gut gefallen haben, wollte ich selbst unbedingt so eine Aufnahme mein Eigen nennen.
So entstand dieses Bild, welches meine Tochter Nadine im zarten Babyalter zeigt.
Es ist eines meiner liebsten Fotos aus der Kinderzeit meiner Tochter.








Dann gibt es auch noch diese beiden Ladys, die ich euch keinesfalls vorenthalten möchte!
Die Aufnahme zeigt ebenso meine Tochter nur dieses Mal bereits im Teenageralter. 
Die Dame daneben das bin tatsächlich ich.  :-)
Ja, wie doch die Zeit vergeht!
Heute ist meine Tochter längst erwachsen und leider auch aus dem Haus. Ach ja...*seufz* 
Aber das ist nun mal der Lauf der Zeit...
Alte Photographien erhalten auf Ewigkeit diese guten alten Zeiten und verknüpfen sie mit unzähligen bezaubernden Erinnerungen.
Doch viele wunderbare und kostbare Momente unseres Lebens, werden einfach nur in unseren Herzen bewahrt.








Das war heute eine kleine Reise in die Vergangenheit.
Herzlichen Dank für eure Begleitung...
Jetzt wünsche ich euch eine traumhafte Zeit in der Gegenwart!


Herzlichst Eure ~ Susanne ~



Freitag, 4. Juli 2014

Auf dem Schulweg ...






Hallo ihr Lieben da Draußen!


Und schon wieder ist eine Woche vergangenen...
Derzeit habe ich das Gefühl, die Zeit gleitet mir vollkommen aus den Händen. 
Oh, weia irgendwie komme ich 
zu gar nichts mehr!
Na ja, die Schule hält mich
 total auf Trab.
Aber heute möchte ich euch auf alle Fälle meinen täglichen Schulweg zeigen. 





Nachdem ich eine relativ lange Zufahrt hinter mich gebracht habe, muss ich noch 
ein ganz kleines Stück zu Fuß gehen.
  Das ist aber nicht weiter schlimm, denn erstens werde ich morgens dann erst richtig wach und zweitens komme ich an einem wunderschönen
 Plätzchen der Stadt vorbei. 
Das erste Foto zeigt euch meinen ersten Blick auf dieses hübsche Kleinod...






Umgeben von zahlreichen Weinreben ist das bezaubernde Colombi- Schlösschen 
in der Universitätsstadt Freiburg (Baden).







Das Schloß liegt direkt vor den Toren der Innenstadt und ist von zahlreichem Grün umgeben.
Hier tummeln sich Mittags immer 
eine Schar Studenten und Business People.
Alle verbringen sie hier ihre wohlverdiente Pause, oder genießen einfach das süße Nichtstun. 





Viele Blumenbeete gibt es in diesem Park.
Es ist eine kleine Oase 
der Ruhe und Entspannung 
mitten im Getümmel einer Stadt.
 Ich mag diesen Ort sehr gerne...







Auch ich verbringe momentan meine Mittagspause in diesem wunderschönen Park. 
Hier kann ich prima entspannen und mein kleines Picknick genießen.
Ja, so lässt es sich das Lernen
 mit dem Angenehmen verbinden!!!






Doch jetzt komme ich noch zu etwas ganz Anderem, was
mein kleines Herz vergangenes Wochenende höher schlagen ließ:







Hurra.... ich hatte bei der lieben
 Birgit von * Smukke Ting*
ein ganz bezauberndes Giveaway gewonnen.
Ja, dieser Geschenkeberg 
kam am letzten Samstag bei mir an. 
Ich war ganz aufgeregt beim Auspacken. 
Allein schon die liebevolle Verpackung war genial. 





Es kamen  ganz viele liebevoll
gestaltete Dinge zum Vorschein.
So zum Beispiel ein Tattü Behältnis im himmlischen Sternchendekor und nicht zu vergessen in meinen Lieblingsfarben: blau/weiß.
Eine Zündholzschachtel und ein Bilderrahmen
 im selbigen Dekor lagen auch dabei.
Aber das war noch lange nicht alles...
Ein kleines Marmeladenglas und viele tolle Etiketten und last but not least eine ganz tolle Aufbewahrung
für Wolle oder Garn!
Da der Deckel der Box mittig ein Fadenloch hat, kann ich diese erstklassig zum Handarbeiten nutzen.





Liebe Birgit, ich möchte dir auf diesem Wege nochmal recht herzlich für diese wunderhübschen Dinge danken.
Du hast mir damit eine große Freude bereitet!

So das war's für heute...



Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Herzliche Grüße
 Susanne