Freitag, 23. Oktober 2015

Manchmal hilft nur beten!




《《 Herr, gib mir die Kraft, 
zu ändern, was ich ändern kann, 
die Geduld, hinzunehmen,
 was ich nicht ändern kann, 
und die Weisheit, 
das eine vom anderen
 zu unterscheiden 》》



Hallo Ihr Lieben ! 

Heute ist mein Post ein wenig traurig und sogar leicht melancholisch.
Doch derzeit muss ich leider ganz schön was wegstecken und über mich ergehen lassen.
Manchmal kommt es einfach anders als man denkt!


Es ist nämlich durchaus kein leichtes Ziel im kommenden Jahr mein Eigentum zu beziehen.
Denn mein Mieter sträubt sich momentan mit allen Mitteln und Wegen aus meiner Wohnung auszuziehen.
Was soll ich dazu sagen, außer dass ich mich mal wieder viel zu früh gefreut habe.


Inzwischen frage ich mich allerdings täglich, warum man als Eigentümer eigentlich überhaupt keine Rechte in Bezug auf sein Eigen hat und stattdessen ständig neue Verpflichtungen vom Staat zugewiesen bekommt.
Als Bürger, der sich an die Gesetzgebung hält, wird man regelrecht hängen gelassen und einfach vor den Kopf gestoßen...


So bleibt nur das Abwarten
 und hin und wieder
 ein Gebet gegen Himmel zu richten!

Herzlichst 
~Susanne~

Kommentare:

  1. Ich drück Dir die Daumen, daß Du noch ganz schnell zu deinem Recht kommst in deine eigenen Wohnung einziehen zu können!
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  2. Ach liebe Susanne,
    sowas braucht kein Mensch... Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass sich schnell eine Lösung findet, die für Dich gut ist und die dann auch wirklich umsetzbar ist. Solche Sorgen sind sehr belastend.
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  3. Nach meinen Erfahrungen hilft beten immer! Manchmal nicht so schnell, und manchmal anders, als ich ein Problem lösen würde - aber oft besser und durchdachter, als ich mir das überlege.
    Also, beten, und die Menschen die dich nerven, segnen.
    Dran bleiben, kommt gut
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. oh, Susanne! Das sind ja keine guten Nachrichten! Ich hatte mich so mit dir gefreut, als du über den Umbau berichtet hattest!
    Drücke dich mal ganz dolle aus der Ferne und wünsche dir ganz viel Kraft!

    sei lieb gegrüßt
    Regina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susanne,
    ich hoffe sehr, dass ihr noch eure Pläne realisieren könnt, aber so wie es aussieht verzögert sich ja leider alles.
    Blöd wenn ihr nun so viel Ärger habt, alles Gute, und viel Glück.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  6. liebe Susanne,
    ich habe mich auch schon so mit Dir gefreut als Du immer wieder vom Umzug in Dein Zuhause geschrieben hast. Das tut mir leid, dass jetzt alles so schwierig ist. Verstehen kann ich die jetzigen Mieter nicht, es dauert zwar alles seine Zeit - aber man kann sich dann doch auch nicht mehr wirklich wohlfühlen.
    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass sich ganz schnell alles zum Guten wendet.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Susanne,
    das hört sich ja nicht so gut an...ich drück dir an dieser Stelle einfach mal ganz ganz feste die Daumen, dass alles gut wird und sich letztendlich doch noch alles fügt.

    Wünsche dir jetzt erstmal ein wunderschönes Wochenende und einen dicken Drücker
    ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Ach liebe Susanne, das klingt ja gar nicht erfreulich. Ich hoffe doch sehr, dass von irgendwoher ein Lichtlein kommt. Auch ich kann nur ganz feste die Daumen drücken und hoffen dass sich möglichst bald eine Lösung finden wird.

    Allerliebste Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Susanne,
    das ist wirklich schlimm, wenn man nicht mal in seine eigene Wohnung einziehen darf. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es so bald als möglich, möglich ist!
    Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Abend.
    Ganz liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Susanne,
    oh Mann, das ist nicht toll wenn man sich was vorgenommen hat und dann die Pläne durchkreuzt werden. Ich wünsch' Euch (Dir und dem Mieter) dass ihr eine gute Lösung findet und Du dann schnell in Deine Wohnung ziehen kannst.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Susanne_ leider kommt sowas in letzter Zeit oft vor- und man kann Dir nur wünshcne das Dein Mieter einsichtig ist und ihr eine Lösung findet. Bekannte haben 10 000€ bezahlt nur damit sie in ihre vermietete Wohnung ziehen konnten! Das wünsche ich dir wirklich nicht! Toi toi toi ich drücke die Daumen

    GLG
    Elma

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Susanne,
    ich verstehe gut, dass Du mit Deiner Kraft am Ende bist. Das ist wirklich nicht schön. Ich sende viele Glücksengel, das sich alles schnell zum Guten wendet.
    Schönes Wochenende Gruß Ursula ich drück Dich !

    AntwortenLöschen
  13. Ach, sowas ist wirklich ärgerlich. Ich frag mich auch häufiger, warum man, wenn man doch eigentlich im Recht sein sollte, so sehr für sein Recht kämpfen muss. Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass es bald besser läuft. Ein eigenes Heim zu haben ist einfach schön und sollte niemandem vergrault werden.
    Lass den Kopf nicht hängen und versuch die Zeit trotzdem zu genießen.
    LG Sigrid

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Susanne,
    ich drücke dir ganz fest die Daumen das du schnell einziehen kannst.
    Leider kann das echt dauern, leider alles im Bekanntenkreis schon erlebt.
    Da kann man nur den Kopf schütteln wie sowas möglich sein kann.......
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und ausdauer.....
    Und ein super schönes Wochenende natürlich....
    Liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Susanne,
    ich drücke dir von Herzen beide Daumen, dass sich doch noch alles zum Guten wendet!!!
    Manchmal passieren Ungerechtigkeiten und man kann nur staunen.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Herzlichst
    Claudia

    AntwortenLöschen
  16. Ach Susanne, ich kann Dich da gut verstehen.
    Ich habe jede Woche mit solchen Mietsachen zu tun. Mein Chef vertritt solche Mieter oder auch Eigentümer wie Dich, und da kommt sehr viel Unverständliches zum Vorschein.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass Dein Traum doch noch wahr wird und wünsche Dir einen ruhigen Abend,
    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Oh liebe Susanne,
    Deine lieben Worte bei mir lassen nicht erahnen , dass Du solche Probleme hast. Ja, das Mietrecht ist viel zu mieterfreundlich :-( , ich hoffe für Dich, dass es nicht zur Räumungsklage kommen muss - oder ist es schon so weit ? Alles Gute und
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra

    AntwortenLöschen
  18. Ach Susanne,
    das tut mir leid! Das ist wirklich eine blöde Situation und unglaublich, dass man als Eigentümer nicht mehr Recht hat. Was eigentllich selbstverständlich sein sollte. Schließlich ist es DEINS.
    Ich drück dir ganz fest alle Daumen, damit du schnell in deine Wohnung kannst!
    Alles Liebe für dich,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Susanne,
    ich kann dich sehr gut verstehen....das ist ein Grund warum ich niemals vermieten werde.
    Aber er wird ausziehen müssen den gekündigt ist er und daran muss auch er sich halten, Geduld und ein guter Anwalt ist hilfreich.
    Meinem Mann sein Onkel hatte auch dass Problem...nun räusper...er hat es so gelöst das ein Bekannter 2 Meter hoch und 2 Meter breit ( dem man im Dunkeln nicht Begegnen möchte ) Klingelte und ihm nett sagte das er am anderen Tag mit Freunden zum Kaffe kommt....der Mieter war ein Tag später verschwunden...
    Die Wohnung musste renoviert werden, aber besser so...
    Ein dicke Tablette ok ! Aber manchmal geht es wohl nicht anders.
    Ich hoffe sehr für dich das dein Mieter das Weite sucht ;)
    Liebe Grüße Patrizia

    AntwortenLöschen
  20. Ach mensch, dass liest sich aber wirklich ganz und gar nicht schön ;-(
    Liebe Susanne, ich drücke dir die Daumen, dass der Mieter Eisnicht zeigt und du zu deinem Recht und Eigentum kommst.
    Es wird bestimmt !!!!!!
    <3lichst Renate :O) ....

    AntwortenLöschen