Samstag, 3. Oktober 2015

Suppenküche




~Hallo miteinander! ~

Wer kennt ihn nicht diesen alt bewährten Spruch, der eventuell sogar einst die Küche der Eltern schmückte?
Tatsächlich musste er wohl hin und wieder ernst gemeint sein, denn für jeden Gast gab es immer noch ein Teller warmer Suppe, ganz gleichgültig ob er vorher dazu eingeladen war, oder einfach nur unvorhergesehen hereingeschneit kam.


Aber ist es nicht wirklich auch ein überaus gutes Gefühl im Bauch, wenn man einen Teller warmer Suppe zu sich genommen hat?
Als Kind schon hab ich es geliebt, wenn sich dieses warme wonnige Gefühl in mir verbreitete.
Dabei fühlte ich mich stets geborgen und Zuhause.


Gerade in der kälter werdenden Hälfte des Jahres wissen wir das heiße Süppchen ganz besonders zu schätzen und lieb zu gewinnen.
Und so gibt es doch so manche feine alte Hausmannskost, die uns für einen kurzen Augenblick zurück in die Vergangenheit bringt.


♡♡♡♡♡♡♡
Meine Variante von
 Omas Kartoffelsuppe :

1 kg Kartoffeln
1 Bund Suppengrün
1 Liter Gemüsebrühe
Salz und etwas Pfeffer
2 Paar Wienerle
100 bis 200 g Sahne
etwas Muskat

Zubereitung:
Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Suppengemüse putzen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
Alles mit der Brühe in einen Topf geben und ca. 40 Minuten kochen.
Alles kurz mit dem Stabmixer pürieren und nochmal 5 Minuten in kleine Stücke geschnittenen Wienerle und die Sahne (je nach Dicke der Suppe) dazugeben.
Danach mit etwas Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Guten Appetit! 

♡♡♡♡♡♡♡


In die wunderschöne Zeit meiner Kindheit zurück versetzt fühle ich mich, wenn ich uns mal wieder diese Suppe koche.
Jeder von uns kennt diese sättigende Suppe, das dürfte wohl klar wie Kloßbrühe sein, weil sie bis heute immer noch am heimischen Herd mit viel Liebe zubereitet wird. Denn neben all' den leckeren Kürbissüppchen hat sie sich schließlich durchaus ihren nennenswerten Platz in der Herbstküche beibehalten.


Wie auch immer, Eines steht jedoch unter Garantie fest, dass ich nach dem Verzehr gestärkt und sehr wohl gesättigt bin.
Hinterher sprühe ich nur so voller Eifer und Tatendrang und da lässt es mir keine Ruhe mehr und ich begebe mich an ein neues DIY Projekt.


Und da wir uns ja schon mal in der Küche befinden, geht es nun auch gleich um einen hübschen kleinen Küchentisch, den es dieser Tage aufzufrischen gilt.


Der Kreidefarbe sei Dank, ist das ja inzwischen sogar für mich Suppenkasper ein leichtes Spiel geworden.
So bekommt der einfache Massivtisch meine Handschrift Schritt für Schritt.


Denn nicht einfach irgend ein Tisch soll seinen Platz in unserer zukünftigen Küche erhalten, sondern einer, der auch prima zum bereits hergerichteten weißen Regal passt.
So, dann lasst es euch mal richtig gut gehen und denkt bitte stets dran:
"Etwas warmes braucht der Mensch!"

Herzlichst
~Susanne~


♡Lieben Dank für eure netten Genesungswünsche und zum Glück befinde ich mich auch schon wieder auf dem Weg der Besserung! ♡

Kommentare:

  1. Liebe Susanne,
    schön, es geht Dir etwas besser. So eine Suppe ist genau das richtige bei einer Erkältung.
    Ich liebe Suppe und Kartoffelsuppe steht ganz oben auf der Liste. Ich koche 1x die Woche bestimmt
    eine leckere Suppe. Und mein Mann mag sie auch so gerne.
    Der Tisch ist toll geworden, auch passen die Stühle perfekt dazu. Sehr schön.
    Du kannst es kaum abwarten endlich umzuziehen.
    Wünsche Dir einen schönen Sonntag bis bald lieben Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,
    eine Suppe ist immer lecker und ich bin da auch gar nicht wählerisch, von Kartoffeln über Kürbis zu den Erbsen, ich mag alles.
    Suppe ist so ein Trostgericht...danach geht es einem immer besser.
    Der Tisch ist Dir gelungen. Sieht toll aus.
    Dir nun einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Susanne- deine Kartoffelsuppe werde ich mal ausprobieren! Ich esse sie für meine Leben gerne
    Dein Tisch gefällt mir im weissen Kleid sehr gut------ was ein bisschen Farbe alles so verändern kann
    Wünsche dir einen schönen sonnigen sonntag
    GLG von elma

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ein ganz tolles Mustertuch und den Spruch finde ich super. Da wird die Suppe zwar ein bischen dünner, aber jeder bekommt was davon ab. Ich bin auch ein Suppenfan und Kartoffelsuppe finde ich ganz prima.
    glg zu Dir,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susanne,
    schön, dass es dir wieder etwas besser geht. Das ist typisch für den Herbst, dass man die erste Erkältung erwischt (Jinx liegt auch gerade im Bett). Das Rezept deiner Kartoffelsuppe kommt da gerade recht. Mit dem Pinsel warst du auch schon wieder fleißig - bin schon gespannt wie es wirkt, wenn alles an Ort und Stelle steht - aber du sicher auch.

    Wünsche dir eine schönen Sonntag
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Es geht nichts über eine gute Suppe.
    Tisch und Stühle sind einfach toll geworden - ein sehr gemütliches Plätzchen.
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Sonntag.
    LG sigrid

    AntwortenLöschen
  7. So eine Kartoffelsuppe ist immer was Leckeres! Ich mache sie immer noch etwas herzhafter und nehme statt der Wiener kleingeschnittene Kabanossis und angebratene Bauchstüclwürfel. Danke für deinen Küchentipp, denn am Montag werde ich mal alles für die Suppe einkaufen und brauche mir an 2 Tagen keine Gedanken mehr ums Essen machen.
    Toll, wie du den Tisch verwandelt hast! Sieht jetzt sehr einladend aus!

    schönen Sonntag und liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  8. liebe Susanne,
    stell Dir vor, ich habe heute vormittag genau die Kartoffelsuppe gekocht (allerdings für heute abend, wenn alle zu Hause sind). Ich freue mich schon drauf, sie ist einfach so lecker.
    Dein Küchentuch ist toll, diese Tücher mit Sprüchen wurden doch immer über den Geschirrtuchhalter gehängt - oder?
    Deine Essecke ist toll geworden!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Susanne,
    das Tuch mit dem Spruch ist super, ich kenne den Spruch, der ist schön.
    Ich mag Eintöpfe sehr, normale klare Suppen mag ich nicht, aber Kartoffelsuppe und auch Kürbis mag ich sehr gerne, dein Rezept probiere ich gerne mal aus, danke schön.
    Toll ist der Tisch geworden.
    Hab einen schönen Abend herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Susanne, ich kannte diesen weisen Spruch noch nicht. In diesem Küchenspruch steckt doch eine klare Ansage: Mit etwas gutem Willen reicht es für alle, die Hunger haben. Da muss eben jeder ein wenig zurück stecken. In Zeiten einer großen Flüchtlingswelle zu uns ist dieser schöne Spruch ganz aktuell.

    Deine Kartoffelsuppe ist einfach ein Muss im Herbst/Winter. Noch mit einer frischen Gurke in dünnen Scheiben hinein geschnitten dazu, gibt es sie bei uns dann öfter. Einfach in der heißen Suppe die Gurkenscheiben ziehen lassen. Da wird aus der Kartoffelsuppe dann Gurkensuppe. Dein Post gefällt mir sehr gut und wie nützlich Du die Zeit des Wartens auf den Umzug verbringst, einfach toll, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Susanne!
    Genau, ein gutes, warmes Süppchen hält Leib und Seele zusammen!
    Ich werde mich jetzt bald an Kürbissuppe heranwagen...
    Der Tisch hat eine neue Ausstrahlung bekommen - sieht super aus!
    Ich bearbeite gerade einen alte Waschkomode.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Susanne,
    ja, so eine heiße Suppe ist an kalten Tagen schon was Feines!
    Dein Tisch ist wunderschöngeworden. Kreidefarbe ist einfach genial:)!
    Ich schicke dir ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Susanne,
    freue mich, dass es Dir wieder besser geht und ja diesen Spruch kenne ich auch. Er hing auch bei meiner Uroma :-)
    Weiterhin alles Gute sagt der
    KräuterRabe

    AntwortenLöschen
  14. Ja liebe Susanne, ein Teller Suppe ist immer etwas sehr sehr gutes nicht nur für den Bauch, auch für die Seele ist er gut :-)). Wir essen hier unter der Woche am Abend immer gerne einen Teller Suppe, es gibt ja so viele verschiedene und das ist auch gut so. Dein Kartoffelsüppchen klingt jedenfalls lecker und hat mich auf die Idee gebracht, sie gleich mal die nächsten Tage nachzukochen. Toll, ist der kleine Tisch mit den Stühlen geworden, es ist wirklich so einfach und sieht so schön aus...

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Hi Susana ,, i love your house and your blog ,, you have a new follower
    Angelica

    AntwortenLöschen
  16. Oh ja! Ein gutes Süppchen in der kalten Jahreszeit ist schon was Schönes! Bei uns wird immer wieder gerne eine Rindssuppe gegessen. Da muss aber das Gemüse drin sein und auch Nudeln und Leberknödeln! Die werde ich nächste Woche wieder machen!
    Deine Suppe sieht sehr lecker aus! Und der Tisch ist wunderbar gestrichen!
    LG Petra

    AntwortenLöschen