Samstag, 16. Januar 2016

Warteschleife


Hallo zusammen!

Nach wie vor befinde ich mich in einer sogenannten Warteschleife:

《《Bitte warten!》》
&
《《Please hold the line!》》

Ihr kennt diese Sätze sicherlich alle und wisst auch wie nervig sie immerzu sind.
Genauso könnte man allerdings meine derzeitige Lebenslage beschrieben.
Denn leider gibt es momentan noch immer keinen konkreten Umzugstermin in unser neues Zuhause.


Die damit verbundene Zeitverschiebung kostet nicht nur jede Menge Geld, vielmehr jede Menge Energie.
Aber die Mühlen der Rechtsprechung in puncto Räumungsklage bewegen sich leider merklich langsam.
Das Ganze stimmt mich im Augenblick sehr nachdenklich und unendlich traurig.
Zumal es meiner Mutter gesundheitlich sehr schlecht geht und sie deshalb leider in eine Kurzzeitpflege muss.
Dies alles nur, weil ich mich noch nicht um sie kümmern kann, da ich zu weit weg bin.
Stattdessen leben in ihrer Nähe fremde Menschen, denen es egal ist wie es ihr geht, aber mein Eigentum einfach pardu nicht verlassen möchten.


Wie es auch immer kommen mag in den nächsten Tagen und Wochen:
Eines steht jedenfalls fest, dass ich heute einen unter Euch gerne etwas glücklich machen möchte.
Mein Dankeschön Giveaway wurde nämlich zwischenzeitlich verlost.


Ich will auch gar nicht lange um den heißen Brei reden, sondern viel besser rasch verraten, wer der Gewinner meines grünen Stricktuches ist.
Das Los gezogen hat dieses Mal mein lieber Partner und gewonnen hat:


 (*Ein Dekoherzal in den Bergen*) 

Herzlichen Glückwunsch, liebe Birgit!

Es freut mich sehr, dass ich dir in Kürze ein Päckchen zusenden darf.
Bitte sei so gut und sende mir per Email unter (BuehlerSB@aol.com) deine Adresse zu.


Ich danke euch Allen sehr für die rege Beteiligung an meiner kleinen Verlosung.
Nicht traurig sein, denn irgendwann gibt es ja wieder ein neues Giveaway hier im Hause Amaranth.

Nun lasst es euch gut gehen und ich werde weiterhin um mein gutes Recht kämpfen!

~Susanne~

Kommentare:

  1. Hört sich ziemlich nervenzerfetzend an.... Ich wünsche dir eine unerwartete, schnelle und gute Wendung!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,
    ohhh das tut mir so leid zu lesen. Ich wünsche deiner Mutter gute Besserung und für alles weitere viel Kraft und Energie....leider zieht sich so etwas immer sehr lang hin.
    Hab auch lieben Dank für deine Worte bei mir und herzlichen Glückwunsch an Birgit für diesen tollen Gewinn.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Susanne,
    das klingt ja alles nicht so toll! Ich wünsch' Dir weiterhin viel Kraft, Deiner Mama alles, alles Gute, dass sie vielleicht bald wieder nach Hause kann und noch einen Glückwünsch an Birgit zum Gewinn. Ich mach' mich gerade etwas rar im Bloggerland, der Alltag hat sich noch nicht so eingespielt wie er sollte und bin bemüht mir nicht zu viel aufzuladen... Mal sehen, ob das gelingt.
    LG und ein wunderschönes Wochenende
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Moin liebe Susanne,
    ohje, da drücken wir aber alle Däumchen und Pfötchen, dass diese leidige Geschichte gut ausgeht.
    Das mit Deiner Mutter tut mir sehr leid, zumal sie nicht gut aufgehoben ist, so etwas zerrt an den Nerven, das kann ich mir gut vorstellen.
    Sei ganz dolle gedrückt
    Liebe Grüße von Lotte

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susanne,
    oh...das klingt nicht gut...von mir erstmal einen "Gute-Besserungs-Wunsch" an deine Mama. Ich hoffe, dass es ihr bald wieder besser geht und dir drücke ich weiterhin ganz fest die Daumen in Sachen Räumungsklage.
    Herzlichen Glückwunsch an Birgit - ihr steht der Schal sicher super!!!

    Wünsche dir ein schönes Wochenende und weiterhin viel Kraft und gute Nerven!!!
    Ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. liebe Susanne,
    das tut mir leid, dass es noch keine positiven Fortschritte gibt.
    Alles Gute für Deine Mama!
    Herzlichen Glückwunsch an die bestimmt glückliche Gewinnerin.
    Ich drück Dir weiterhin die Daumen!
    alles Gute
    Gerti

    AntwortenLöschen
  7. Da ich wir Wohnungen vermieten, kann ich dir voll und ganz nachfühlen! Ich hoffe, es wendet sich alles ganz bald zum Guten! Deiner Mama wünsche ich Gute Besserung und herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin! Dir danke ich für deine Verlosung! Bei mir wird es auch bald eine geben, weiß noch nicht so ganz was, da ich bald Bloggeburtstag feiere!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susanne,
    da ich berufsmäßig weiß, wie lange die Mühlen der Gerichte arbeiten, kann ich nur sagen, verlier nicht die Geduld, irgendwann gibt es eine Entscheidung.
    Aber das mit Deiner Mama tut mir schon leid, habt Ihr das mit der Kurzzeitpflege denn auch dem Richter schon mitgeteilt? So als Nachtrag?
    Dir einen kuscheligen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. ohhh,,,,ahhhh mei jetzt woas i gar nit auf wos i zerscht reagiern sollm,,,
    traurig über des wega DEINER MAMA oder über mein GEWINN;;;;
    I GLAB zerscht,,,, über die MAMA....

    i glab da das sehr traurig bist,,,,, wir ham ja sei MAMA mit 89 ja bei uns daheim zur PFLEGE,,,, i hoff das bald ah LÖSUNG parat is,,,,,

    und jetzt KREIIIIIIIIISCH,,,, i gfrei mi sooooo
    mei des is ja TOLL und in GRÜN ah no is ja mei LIEBLINGSFARB;;;;freu;;;FREU,,,,

    hob no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE bei mir
    BUSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  10. Ich wünsche Dir ganz arg, daß Du möglichst schell zu deinem Recht und Eigentum kommst!
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Susanne- ich drücke die Daumen das du bald zu deinem Recht kommst und umziehen kannst!
    Gratuliere auch der Gewinnerin!
    GLG
    Elma

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Susanne,
    das klingt gar nicht gut,verliere nicht nicht den Mut,ich wünsche Dir,das alles recht schnell vor ran geht und deine Sorgen beendet werden.Deiner Mutti wünsche ich von Herzen gute Besserung.
    Sei stark.

    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  13. Ach Mensch, das ist ja wirklich zum Mäuse melken. Da möchte man am liebsten zu illegalen Mitteln greifen, wenn man so ohnmächtig ist. Ich kann dich so gut verstehen, wie wütend es einen Macht, wenn man der Willkür anderer Menschen ausgesetzt ist und nichts dagegen tun kann. Ich drück dir weiter die Daumen!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  14. Renate aus Kaisheim17. Januar 2016 um 10:12

    Hallo Susanne,
    für deine Mama alles gute bestimmt kannst du dich bald besser und leichter um sie kümmern aber leider geht das nicht immer so wie wir gerne wollten.
    In Sachen mit deinem Haus das geht glaube ich keinem in den Kopf zumal ja wirklich Eigenbedarf besteht und nicht nur eine Mieterhöhung. Bestelle dir beim "Universum", dass alles für dich gut aus geht. Wir hatten aus diesem Grund bei uns im Haus 15 Jahre die obere Wohnung nicht vermietet und dann ist nun unsere Tochter mit Familie zu uns gezogen.
    Viel Kraft es gibt bestimmt bald eine Änderung, denn du brauchst deine Energie nun wirklich für die Familie.
    Lieben Gruß
    Renate

    AntwortenLöschen
  15. liebe susanne, ich komme hier ganz zufällig vorbei, möchte ein kleies hallo dalassen und rücke dir ganz fest die daumen das es flott bergauf geht und sich alles recht schnell zum zum guten wendet. dein blog gefällt mir wunderbar, ich werde wieder eingucken :-). liebe grüße von der insel rügen, mandy die hummelellli

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Susanne,
    das ist echt zum verrückt werden oder....
    Da gehört dir was aber du hast fast die wenigeren Rechte, du Arme.....
    Ich drücke dir die Daumen das es hoffentlich bald zu Ende geht, das warten....
    Und sonst trommelst du uns alle zusammen und wir unternehmen was.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen
    Lass den Kopf nicht hängen....

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Susanne,
    es tut mir sehr leid, dass es nicht voran geht und dass du dich nun nicht mal um deine kranke Mama kümmern kannst wegen der Entfernung. Das ist wirklich gemein und ärgerlich die ganze Sache, ich drück dir fest die Daumen, dass es doch noch gut und bald ein Ende findet dieser ganze Ärger.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  18. .... ach mensch, dass ist wirklich eine seeeehr nervenaufreibende Sache mit dem Kampf um dein Eigentum. Ich drück dir die Daumen, vor allem auch, dass du so schnell wie möglich auch deiner Mama näher bist um sie liebevoll versorgen zu können !!!!!!
    Der Gewinnerin <3lichen Glückwunsch zum schönen Kuscheltuch und dir gaaaaanz <3liche Grüße von mir, Renate :O)

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Susanne,
    ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass euer Umzug recht bald klappt und du in der Nähe deiner Mama sein kannst.
    Der lieben Birgit gratuliere ich ganz herzlich zu Ihrem Gewinn!
    Ganz liebe Sonntagsgrüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Susanne
    wenn ich das lese bekomme ich einen Megahals und dicke Wut was gibt es nur für Schmarotzer....
    Ganz schlimm dabei finde ich das deine Mutter so krank ist und diese Leute noch nicht mal darauf Rücksicht nehmen, ganz ehrlich ich an deiner Stelle hätte schon lange in die fiesesten Trickkiste gegriffen.
    Sorry aber manche verstehen keine andere Sprache, mein Mann sein Onkel hat auch ein kleines Häuschen das von einem Mietnomaden besetzt war.
    Der türkischen Freund seiner Tochter ist mit einem 2 m Kastenkerl aufgetaucht und hat ein paar nette Worte gesagt am anderen Tag war er verschwunden.....

    Leider sind unsere Gesetze wie eine Mühle, mahlen langsam da muss man sich zwischendurch selber helfen auch wenn jetzt einige der Meinung sind dass das nicht so toll ist aber so freches Volk geht auch nicht.

    Patrizia

    AntwortenLöschen
  21. Es ist mir immer wieder unverständlich, warum unsere Rechtssprechung so funktioniert. Es ist so schade, dass es für Dich und Deine Familie so läuft, wo doch alles ganz einfach sein könnte. Ich hoffe, dass sich für Euch bald alles zum Guten wendet und Du zügig zu Deier Mutter umziehen kannst!
    LG Sigrid

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Susanne,
    diesen Post habe ich ja total übersehen. Ich bin ja auch nicht jeden Tag im Internet. Das mit Deiner Mutter tut mir auch sehr Leid, das es ihr so schlecht geht. Das sie in Kurzzeitpflege muss. Das belasten einen immer. Und die Mieterin lässt sich Zeit, ich glaube die sucht noch nicht mal was neues oder? Die weiss das Gesetzt ist auf ihrer Seite, weil sie Kinder hat. So sind unsere Gesetze Kinder sind wichtiger wie Deine Mutter.
    Gruß Ursula

    AntwortenLöschen