Mittwoch, 10. Februar 2016

Eine außergewöhnliche Liebe


Hallo zusammen!

Heute mag ich euch einmal gerne von einem meiner Lieblingsfilmen erzählen.
Da wir ja bald den Tag der Verliebten feiern, dachte ich mir passt diese DVD Empfehlung sehr gut.
Es geht hier nämlich um die Geschichte von Harold und Maude und was Liebe wirklich ausmacht.


Der Filmklassiker Harold und Maude erzählt von einer Liebe, die sich nicht durch den Altersunterschied aufhalten lässt.
Das Plädoyer an die Überschreitung gesellschaftlicher Normen.


Hier eine kurze Zusammenfassung:

Der 18-jährige Harold (Bud Cort) ist absolut fasziniert vom Tod.
Immer wieder inszeniert er seinen eigenen, um die Aufmerksamkeit seiner ewig gestressten Mutter (Vivian Pickles) zu bekommen.
Auch seinen von ihr geschenkten Sportwagen hat er zu einem Leichenwagen umfunktioniert.
Ebenso besucht er sehr gerne Friedhöfe und wohnt Beerdigungen bei, von Menschen die er zu deren Lebzeiten nicht einmal kannte.
Auf einer dieser Veranstaltungen begegnet er der 79-jährigen Maude (Ruth Gordon), die lebensbejahender nicht sein könnte.
Schnell entwickelt sich zwischen den beiden eine ganz spezielle Freundschaft, die alsbald in pure Liebe umschlägt.
Natürlich ganz und gar zum Missfallen von Harolds Mutter, die ihm eine junge Braut organisieren möchte und solche Kandidatinnen ständig zum Tee einlädt um sie ihrem Sohn schmackhaft zu machen.


Zunächst denkt man, dass der Film Harold und Maude von Hal Ashby sich mit den kritischen Themen wie dem Freitod oder der Altersspanne der Protagonisten auseinandersetzen möchte.
Doch dem ist wohl nicht so, denn im Prinzip verfolgt die Komödie ein ganz anderes Ziel:

 ♥♥♥♥

In der Liebe geht es nicht darum, wer wir sind und was wir in der Gesellschaft repräsentieren.
Nein, in der Liebe geht es einzig und allein um die Liebe selbst.

(Zitat zum Film)

♥♥♥♥


Gleich nachdem sich Harold und Maude das erste Mal begegnet sind, kommt es einem als Betrachter nicht mehr in den Sinn, dass es sich hier eigentlich um Oma und Enkel handeln könnte, denn alles wirkt unendlich harmonisch und fühlt sich richtig an.
Man spürt direkt die Liebe, welche die Beiden für einander empfinden.


Im Erscheinungsjahr 1971 war der Film Harold und Maude weder ein Kritiker- noch ein Publikumserfolg.
Erst nach einer gewissen Zeit wurde diese verfilmte Liebesgeschichte zum Kultfilm und begann ab 1983 den tatsächlich ersten Gewinn abzuwerfen.
Ich selbst mag auch ganz besonders an diesem Film die wunderschöne Musik von Komponist und Sänger Cat Stevens, welche diese doch etwas außergewöhnliche Liebesgeschichte untermalt.


Diese Filmvorstellung verlinke ich bei der monatlichen Aktion :

《Buch und mehr...by Niwibo》


Hoffentlich konnte ich euch jetzt etwas neugierig machen mit diesem durchaus liebenswerten Film voll abgründiger Komik, der beweist, dass Liebe keine Grenzen kennt.

Ich wünsche euch einen wundervollen Valentinstag!

SUSANNE

Kommentare:

  1. ich meine ich habe den Film mal gesehen-- oder was ähnliches---

    Wünsche dir einen schönen Tag
    GLG
    Elma

    AntwortenLöschen
  2. jaaa..
    dieser Film hat auch bei mir nachhaltigen Eindruck hinterlassen
    er ist einfach zauberhaft und rührend..
    dir auch einen schönen Valentinstag
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  3. liebe Susanne,
    wundervoll geschrieben,
    ich kenne ihn leider nicht, werde ich bestimmt nachholen.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  4. Kenn ich nicht.... Müsste man sich wohl mal zu Grmüte führen...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susanne,
    das ist bestimmt ein toller Film, ich kenne ihn aber nicht.
    Aber er hört sich richtig gut an.
    Dir danke fürs Vorstellen, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Susanne,
    eine spannende Geschichte.....kenne ich noch nicht....
    Werde ich ändern.
    Dir noch einen wunderschönen Abend.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Susanne
    Das tönt wirklich spannend!
    Einen gemütlichen Abend wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susanne,
    durch Zufall bin ich hier auf deinem Blog gelandet und habe mich ein bischen umgeschaut. Schön hast du es hier ....... Deine Film-Vorstellung gefällt mir und hat mich neugierig gemacht. Diesen Film kannte ich noch nicht.
    Bis zum nächsten Besuch .....
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Susanne,
    seltsam, ich kenne den Titel, aber ich kann mich so gar nicht an den Film erinnern? Da muss ich was verpasst haben?
    Oder habe ich das verwechselt und mir unter dem Titel auch ein ganz anderes Genre vorgestellt, so wie Bonny und Clyde etwa, aber diese beiden Filme kann man nun wirklich nicht miteinander vergleichen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Susanne,
    eine interessante Filmvorstellung, ich kann mich nicht erinnern diesen Film gesehen zu haben.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Susanne,
    der Film hört sich sehr interessant an.
    Nur die Liebe zählt .............
    in diesem Sinne sei lieb gegrüßt
    Myriam

    AntwortenLöschen
  12. Den Film und diese aussergewöhnliche Liebesgeschchte werde ich niemals vergessen! Oft sehr skurril, aber auch sehr berührend.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Susanne,
    ich kenne den Film jetzt auch nicht. doch ein interessantes Thema wie ich finde. Und auch etwas schwierig sich das vorstellen, das es so was auch geben kann. Ich denke schon.
    Liebe kennt kein Alter hört sich so einfach an !
    Habe jetzt Lust bekommen den Film mal anzusehen.
    Bis bald Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Susanne,

    oh jetzt sind war aber alle neugierig auf diesen Film. Du hast ihn uns mit viel Herzblut näher gebracht :-))

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Susanne,
    das scheint ein sehr beeindruckender Film zu sein. Ds erinnert mich an eine Geschichte, die sich vor ein paar Jahren in Österreich zugetragen hat. Da hat auch ein glaub ich 16Jähriger eine über 40Jährige geheiratet und alle waren total geschockt.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  16. Das klingt nach einem wundervollen Film, so ganz nach meinem Geschmack!
    Vielen Dank fürs vorstellen. Ich mag Liebesfilme total gerne!
    Zwei meiner Lieblingsfilme sind " Die Brücken am Fluss" und "Yentl" ...


    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  17. Den Filmtitel habe ich schon einmal gehört , liebe Susanne, wusste jedoch nicht was sich dahinter verbirgt ♥ Danke für die Vorstellung. Ganz lieben Dank auch für Deine lieben Genesungswünsche. Heute Abend geht´s schon ein bissel besser. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und
    Schicke Dir ganz viele Lieblingslandgrüße
    Petra ♥

    AntwortenLöschen
  18. In der Tat Susanne die DVD hört sich interessant an....kenn ihn aber nicht obwohl meine Zeit.
    Werde mal sehen ob ich ein kurz Clip finde.
    Aber zu Valentin....mein Mann und ich können das nicht ab....ohje ich bin doch ne Frau...ja aber ich liebe mein Mann das ganze Jahr brauche dazu kein besonderen Tag :)
    Grüß dich ❤️ Patrizia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Susanne,
    ich kenne den Film leider nicht, daher gut das du ihn vorgestellt hast.
    Da ich meistens an der Nadel oder etwas anderes kreatives hänge, komme ich nicht wirklich zu viel Film schauen...
    Ich wünsche dir ein herziges Wochenende.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Susanne,
    ich muss zu meiner Schande erklären, dass ich den Film auch noch nicht kannte.
    Das muss ich unbedingt ändern.
    Hört sich nach einem absolutem Herzfilm an...
    Herzlichst
    Claudia

    AntwortenLöschen
  21. In der Tat ein toller Film - ich sollte ihn mal wieder schauen ;)
    LG Sigrid

    AntwortenLöschen
  22. Ich mag den Film auch sehr und werde diesen Monat einen meiner Lieblingsfilme bei Nicole vorstellen. Ein Film von 1991 "Herr der Gezeiten" .
    Kennst du diesen auch ?
    :O) .....

    AntwortenLöschen