Sonntag, 6. März 2016

Wie ein Brett vor'm Kopf!




Hallo Ihr Lieben!


Kennt ihr auch das Gefühl hin und wieder gegen eine ganze Bretterwand zu laufen?

Nun bei uns in der Küche hängt nicht nur dieses dekorierte Shabby Brett, nein vielmehr auch ich trage dieses elende Gefühl seit ein paar Tagen mit mir herum.


Zunächst hatte ich gar nicht die Kraft hier darüber zu schreiben, denn wie gerne hätte ich euch was Positives von einem Umzug ins lang ersehnde Eigenheim berichtet.
Das Einzige was ich inzwischen vor Gericht erreichen konnte ist einen Räumungstitel gegen meinen Mieter zum Ende August diesen Jahres.
Das heißt dann aber noch lange nicht, dass ich Anfang September auf eine leerstehende Wohnung hoffen kann.


Mein Mieter hat nämlich im vergangenen Jahr seine Frau mit vier minderjährigen Kinder in meiner Wohnung einfach sitzen gelassen.
Nun findet man natürlich keinen anderen Wohnraum für diese Frau und deren Kinder.
Als ich meine Wohnung im Jahr 2010 vermietet habe, da war das Paar verheiratet und hatte zwei Kinder.
Keiner konnte je erahnen was sich hier einmal auftun würde...


Das Leid anderer Mitmenschen auf den Schultern einer einzelnen Person abzuladen, empfinde ich nicht als soziale Gerechtigkeit.
Denn ich darf nun weiterhin jeden Monat um die Mietzahlung bangen und muss ganz nebenbei auch noch die Energiekosten für fünf Personen an den Energieversorger vorauszahlen.


Zumal meine Familie ja selbst eigene Probleme mit der schwer kranken Mutter hat. Denn diese braucht mich wirklich dringend vorort zur Obhut und Pflege.
Da nutzten allerdings vor Gericht die ganzen vorgelegten ärztlichen Atteste bzw. Bescheinigungen nichts.
Es scheint die Lebensqualität eines alten Menschen in diesem Land nicht wirklich von großer Bedeutung zu sein.

Es tut mir wirkich sehr leid, dass ich hier keinen erfreulicheren Post schreiben kann.

Seid lieb gegrüßt!

SUSANNE



Kommentare:

  1. Moin liebe, liebe Susanne,
    ich würde Dich gerne persönlich drücken, wenn ich könnte. Aber ich tue es hiermit. Ich drücke Dich und denke an Dich in dieser schlimmen Zeit. Ich kann es auch nicht verstehen, warum es so schwierig ist, säumige Mieter rauszubekommen bzw. warum die Miete nicht vom Amt kommt und warum Du noch so lange auf die Räumung warten musst.
    Ich kann Dir leider nicht helfen, aber sei Dir sicher, ich denke an Dich und drücke die Daumen, dass dann wenigstens in fünf Monaten alles vorüber ist.
    Liebe Grüße
    Deine Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Ach liebe Susanne,
    das tut mir wirklich Leid......du Arme....
    Da verliert man doch wirklich den Glauben in unser Rechtssystem oder.....
    Ich finde das echt unglaublich ungerecht....und bezahlen musst du auch das ist
    echt der oberhammer....
    Da mir die Worte fehlen, drücke ich dich einfach ganz fest, Jen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susanne,
    hab mich schon gefragt, was bei deinem Gerichtsurteil nun herausgekommen ist - das klingt nicht gut. Ich drück dir weiterhin die Daumen, irgendwann muss doch einfach alles gut werden - da kann man nur hoffen...

    Drück dich ganz fest und wünsch dir einen schönen Sonntag
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Susanne,
    so wie sich die Sache inzwischen entwickelt hat, oh, da wäre ich nicht nur frustriert, sondern auch richtig sauer! Weil man sich gegen dieses Urteil wahrscheinlich nicht wehren kann und zur Hilfelosigkeit verbannt wurde? Da bleibt wirklich nur zu hoffen, das du am Ende nicht auf den Rechnungen sitzen bleibst. Trotzdem wünsche ich dir Zuversicht in dieser miseren Lage und vielleicht wendet sich ja doch noch alles zum Guten?
    Trotz Regen und ... wünsche ich dir noch einen schönen Sonntag!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Ach menno. Ich fühle so mit dir. Wir haben ja auch etliche Jahre vermietet, hatten aber großes Glück und gute Mieter. Was für ein Drama und was für eine Zumutung! Lass dich fest drücken, das macht die Sache nicht besser aber vielleicht spendet es dir ein wenig Trost.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Susanne,
    ich drück dich ganz doll.
    Ich hoffe, dass du irgendwann zu deinem Recht kommst
    alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Susanne,
    ich hätte gerne etwas positiveres von Dir gehört, aber unter diesem Vorbehalt, Mutter mit vier Kindern, da brauchst Du noch starke Nerven.
    Am besten, Du suchst für die Familie selbst eine Wohnung, ich denke, damit erreichst Du schneller Dein Ziel.
    Leider zählt für das Gericht eine alleinerziehende Frau mehr als eine alte Dame, die betreut werden muss.
    Ich drücke Dich mal fest und hoffe, bis August kommen positive Nachrichten.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susanne,
    das sind ja keine schönen Nachrichten und tut mir sehr leid für Dich. Alles was man nicht braucht und nicht sein müsste. Ich dachte bei Eigenbedarf könnte man die Mieter eher herausbekommen. Ich drücke Dich und Dir die Daumen, dass sich doch noch eine schnelle Lösung findet. Hast Du Dich schon mal im Internet in entsprechenden Foren umgeschaut. Oftmals gibt es dort noch Tipps und Tricks :)
    Alles Liebe
    Myriam

    AntwortenLöschen
  9. Oh, meine Güte, Susanne, das ist ja wirklich... und Du hast schon eh so viel zu tragen. Ich drücke Dir alle Daumen der Welt, dass sich die Lage schnell ändert.
    Alles Liebe und nen ganz ganz lieben Drücker, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Susanne,
    ohh das tut mir sehr leid, was ich lesen muss. Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Kraft und Energie.
    Ich danke dir für deinen lieben Worte bei mir.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Susanne, mein Dorfrechner lädt zwar deine großen Fotos nicht, aber lesen kann ich alles:)))
    Das klingt ja im Augenblick alles nicht so gut. Das mit deiner Mutter tut mir sehr Leid , dieses
    kämpfen für etwas eigentlich sehr selbstverständliches...... es ist zum Haare raufen! LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Susanne,
    schon öfters habe ich deine einfühlsamen Kommentare und deine lieben Worte auf anderen Blogs folgen können. Ich freue mich dich gefunden zu haben, bin jetzt aber betrübt zu lesen,dass dir solche Bürden auferlegt wurden.
    Diese energiefressenden Kämpfereien zerren an den Nerven. Ich wünsche dir für diesen Weg viel Kraft und Durchhaltevermögen.
    Ich finde du hast einen schönen Blog ,mit tollen Bildern und passenden Zeilen. Ich mag das und trage mich gleich bei dir ein.
    Noch ganz liebe Sonntagsgrüßer,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Susanne,
    das sind keine guten Neuigkeiten, sehr ärgerlich für dich. Ich weiß ja wie sehr Du dir das gewünscht hast bald in Deine Wohnung zu ziehen. Und wieder muss Du Geduld haben.
    Das kann einen schön an die Nerven gehen.
    Schön hast Du Deine Ostereier dekoriert mit den weißen Zweigen sehen die hübsch aus. Auch die Lichterkette macht sich gut. Tolle Idee Lichterkette geht immer nicht nur zur Weihnachtszeit.
    Und der Kerzenleuchter der sieht klasse aus.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche mache es gut bis bald Ursula

    AntwortenLöschen
  14. Guten Morgen Susanne-
    ich kann dich so gut verstehen! Solches haben unsere Freunde durch gemacht...Tochter musste auch Mieter rausklagen! Als Vermierter hat man kaum noch Rechte!
    Ich hoffe du kommst bald zu deinem Recht und hast die Wohnung frei!
    Genau aus diesen Gründen wollen wir auch verkaufen--- denn mittlerweilen hat die Mieterin schon 9 Monate Kündigung! Aber macht keinen Ärger- aber wir wollen verkaufen und irgentwie wird es schon klappen
    GLG und starke Nerven wünscht dir
    Elma

    AntwortenLöschen
  15. Ach Mensch Susanne, das ist hier zulande so eine Sache mit dem Recht haben und Recht bekommen. Mieter loszuwerden ist nicht einfach. Räumungstitel ist ja schon mal was. Letzte Instanz ist dann die Zwangsräumung. Auch damit wirst du finanziell in Vorlage gehen müssen. Wobei, bei einer Mutter mit 4 Kindern ist das alles nicht so einfach. Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir das alles gut wird. Fühl dich gedrückt.

    liebe grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Susanne,
    oh, das tut mir schrecklich leid! Kein Wunder, dass immer mehr Wohnungen leer stehen, wenn der Vermieter solche Probleme mit Mietern hat. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass sich alles schnellstmöglich zum Guten wendet!
    Schöne Grüße und alles Liebe,
    Christine

    AntwortenLöschen
  17. da fehlen einem schlicht die Worte....
    Ich wünsche dir ein Wunder
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  18. liebe Susanne,
    das tut mir leid, das es nichts positives gibt.
    Ich kenne so einen ähnlichen Fall, da ging es bis zur Zwangsräumung, das war sehr schlimm.
    Ich wünsche Dir, dass die Familie schnell eine Wohnung sucht und auch findet und Du zu Deiner Mutter ziehen kannst. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  19. Ach, das tut mir so leid für Dich. Ich hatte so gehofft, dass sich alles schnell für Dich zum Guten wenden würde. Aber es sieht ja leider derzeit nicht danach aus. Ich drück Dir die Daumen, dass sich doch noch eine schnelle Lösung findet!
    LG sigrid

    AntwortenLöschen
  20. mei mir tuat des ah volle leid....
    i glaub da das dir des schwer fällt
    einerseitz wegen der FAMILIE,,
    anderseits musst du ah auf di schaun,,,,,

    normalerweise würde doch die Familie die miete
    vom AMT bezahlt,,,,, kannst du da nit schaun,,,,
    vielleicht hat di frau nit de KRAFT dazua,,,
    mhhhh,,,,
    i hoff das du bald ah LÖSUNG findest,,,
    druck di ganz fest,,,,

    hob no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE bei mir
    BUSSALE bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Susanne,
    ein ganz schönes Päckchen hast Du da zu tragen, hoffentlich findet sich bald eine zufriedenstellende Lösung für Dich und auch für die Frau und ihre vier Kinder.
    Trotzdem wünsche ich Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  22. Oje, das hört sich ja wirklich nicht gut an. Aber wir hatten ja schon darüber gemailt und ich kann nur nochmal den Kopf schütteln und mit dir hoffen, das es sich bald zum Guten löst !!!!!
    :O) .....

    AntwortenLöschen