Freitag, 29. Januar 2016

Januarende



Hallo miteinander!

Eh man sich versieht, neigt sich der erste Monat im neuen Jahr schon wieder dem Ende zu.
Ein neues Hobby hat sich ja diesen Monat für mich aufgetan, was mir sehr viel Freude schenkt.


Erste Ergebnisse meiner Arbeit  in Filethäkeltechnik kann ich euch heute auch schon voller Stolz präsentieren.
Ein Fensterpaar habe ich nämlich bereits fertig gehäkelt.
Hier habe ich einfach nur mal einen der Fensterflügel mit meiner Handarbeit bestückt.
Das derzeitige Küchenfenster ist zwar leider wesentlich schmaler als das vorgesehene, daher ist das Muster hier etwas sehr zusammengefaltet.


Die zukünftigen vier Fensterflügel werden viel breiter sein, so kann das Blumenmotiv dann auch wunderschön zur Geltung kommen.
Hier habe ich die Gardine noch einmal im liegenden Zustand fotografiert.
So kann man nämlich das Motiv und die Spitzenkante etwas besser erkennen.
Wenn ich alle vier Teile fertiggestellt habe, dann wird das Ganze auch noch mit einer Sprühstärke gefestigt.


In diesen Monat habe ich auch ein tolles selbstgenähtes Shabby Kissen geschenkt bekommen.
Das hübsche Stück hatte mir die liebe Ursula aus einem alten Leinentuch angefertigt.
Sowas lässt natürlich mein Herz höher schlagen und das Kissen erhält einen Ehrenplatz in unserem Zuhause.
Nochmal Dankeschön an dich, liebe Ursula!


Auch Fortuna war an meiner Seite vor einigen Tagen.
So habe ich bei der netten Trixi (*Trixistrauminsel*) das wundervolle Geburtstags Giveaway gewonnen.
Erhalten habe ich leckere Schokolade, eine hübsche Tasse und einen ganz besonders schönen selbstgemachten MugRug.
Ich freue mich sehr über die entzückenden Dinge und werde zukünftig beim Schoki- bzw. Kaffeetrinken an dich denken, liebe Trixi ;-) Ganz herzlichen Dank dafür!


Nun begebe ich mich aber wieder an meine liebgewonnene Häkelarbeit, denn ich hab ja noch sehr viel vor.
Mir spuckt da noch die ein oder andere Idee im Kopf herum.
Mehr dazu in Kürze...

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende!

SUSANNE

Samstag, 23. Januar 2016

Allerlei Narretei



◆◇◆◇◆

Seid alle
  närrisch gegrüßt!

◆◇◆ Karneval / Fasching / Fasnet◆◇◆

Wie es auch immer heißen mag, eines steht auf alle Fälle fest...
Die kommende närrische Zeit schenkt:

◆◇◆Frohsinn/ Lachen/ Geselligkeit◆◇◆

◆◇◆◇◆



◆◇◆◇◆
Aber um ehrlich zu sein, da halte ich mich immer gerne etwas zurück. 
Denn eigentlich bin ich eher der stille und etwas nachdenkliche Narr.
Ich kann nämlich so ganz und gar nichts mit dem Rummel und dem Lärm der tollen Tage anfangen. 
Viel lieber ist mir die leicht melancholisch angehauchte Narretei.

◆◇◆◇◆


◆◇◆◇◆

Doch nicht das ihr jetzt denkt, ich ginge etwa zum Lachen in den Keller. 
Das ist weissgott nicht so, denn ich bin jemand der sehr gerne so richtig von Herzen lacht.
Aber jeder Narr trägt auch zuweilen eine winzige Träne im Knopfloch.

Denn wie heißt es doch so schön:

Humor ist, 
wenn man trotzdem lacht.

◆◇◆◇◆



◆◇◆◇◆
Wie es sich für einen richtigen Narr gehört, halte ich mir selbst einmal den Spiegel vor mein Gesicht.
Dabei stelle ich fest, dass mein wahres Narrenantlitz wohl am ehesten dem eines Pierrots entspricht.
Doch sei noch ganz nebenbei zu erwähnen, dass dieser romantische Spiegel ein traumhaftes Geschenk ist, welches mir eine liebe Bloggerin zugesandt hat.

◆◇◆Nochmals tausend Dank◆◇◆
 an dich, liebe Ursula!

◆◇◆◇◆



◆◇◆◇◆
Diesen entzückenden kleinen Porzellan Pierrot habe ich euch bereits in einem Beitrag im letzten Jahr gezeigt. 
Er ist aus meiner Kindheit und daher auch einige Jahre alt, aber ich finde seinen ganz besonderen Liebreiz hat er bis heute nicht eingebüßt. 
So mag ich ihn immer wieder erneut in der fünften Jahreszeit in unserem Zuhause dekorieren.

◆◇◆◇◆



◆◇◆◇◆
Eine kunterbunte Dekoration gibt es auch in der närrischen Zeit nicht im Hause Amaranth. 
Vielmehr mag ich den Kontrast der Farben Schwarz und Weiß.
Früher hab ich auch gerne die Dekoration mit Luftschlangen und Lampions erweitert, aber mit Katze und Hund im Haushalt lasse ich das inzwischen lieber bleiben. 

◆◇◆◇◆



◆◇◆◇◆

Nun wünsche ich euch
 eine wunderschöne Narretei!


◆◇◆◇◆SUSANNE◆◇◆◇◆



Montag, 18. Januar 2016

Winterfreuden


Hallo zusammen!

Endlich haben wir richtig Winter und die weiße Pracht hat uns heimgesucht.
Jetzt passt das Wetter auch tatsächlich zur Dekoration in unserem Zuhause.
Ich freue mich sehr darüber, denn was wäre denn das für ein trostloser Winter gewesen so ganz ohne Schnee.


Das ganze Wochenende über hat es hier bei uns im Schwarzwald geschneit.
Es war eine echte Freude sehen zu können, wie die vielen dicken Flocken vom Himmel fielen.
Ich mag es, wenn plötzlich die Geräusche von der bauschigen Decke verschluckt werden und alles herrlich gedämpft klingt.


Die Touristen waren leider bisher fern geblieben, was Einigen hier in der Region Südschwarzwald bereits schon Sorgenfalten ins Gesicht schrieb.
Ja es wurde wirklich höchste Zeit, dass die Skigebiete einen ordentlichen Belag erhielten.
Jetzt steht dem Wintersport zum Glück nichts mehr im Wege.


Auch unser Hund Lucky ist über glücklich, wenn er seine Nase in den Schnee stecken kann. Er düst durch das kalte Weiß wie aufgezogen und sieht hinterher sehr lustig aus. Ihr seht es ja selbst anhand des Fotos.


Nun ich selbst gehöre allerdings eher zur Gattung der Stubenhocker.
Ich mache es mir um diese Jahreszeit viel lieber Drinnen so richtig gemütlich.
Dazu gehört unbedingt ein warmer Kakao mit Sahnehaube und was zum Schmökern.


Vor Kurzem habe ich auch meine alte Liebe zur Häkelarbeit wiederentdeckt.
Nicht ganz unschuldig ist wohl das neue Handarbeitsbuch vom lieben Christkind.
So bin ich derzeit mit der Anfertigung von Gardinen in Filethäkel- Technik beschäftigt.
Das lenkt prima von den Sorgen ab und ausserdem wünsche ich mir schon sehr lange solche Häkelgardinen für die Küche.


Daher mache ich mich auch gleich wieder ans Werk und wünsche euch allen eine freudige Winterzeit!

SUSANNE



Samstag, 16. Januar 2016

Warteschleife


Hallo zusammen!

Nach wie vor befinde ich mich in einer sogenannten Warteschleife:

《《Bitte warten!》》
&
《《Please hold the line!》》

Ihr kennt diese Sätze sicherlich alle und wisst auch wie nervig sie immerzu sind.
Genauso könnte man allerdings meine derzeitige Lebenslage beschrieben.
Denn leider gibt es momentan noch immer keinen konkreten Umzugstermin in unser neues Zuhause.


Die damit verbundene Zeitverschiebung kostet nicht nur jede Menge Geld, vielmehr jede Menge Energie.
Aber die Mühlen der Rechtsprechung in puncto Räumungsklage bewegen sich leider merklich langsam.
Das Ganze stimmt mich im Augenblick sehr nachdenklich und unendlich traurig.
Zumal es meiner Mutter gesundheitlich sehr schlecht geht und sie deshalb leider in eine Kurzzeitpflege muss.
Dies alles nur, weil ich mich noch nicht um sie kümmern kann, da ich zu weit weg bin.
Stattdessen leben in ihrer Nähe fremde Menschen, denen es egal ist wie es ihr geht, aber mein Eigentum einfach pardu nicht verlassen möchten.


Wie es auch immer kommen mag in den nächsten Tagen und Wochen:
Eines steht jedenfalls fest, dass ich heute einen unter Euch gerne etwas glücklich machen möchte.
Mein Dankeschön Giveaway wurde nämlich zwischenzeitlich verlost.


Ich will auch gar nicht lange um den heißen Brei reden, sondern viel besser rasch verraten, wer der Gewinner meines grünen Stricktuches ist.
Das Los gezogen hat dieses Mal mein lieber Partner und gewonnen hat:


 (*Ein Dekoherzal in den Bergen*) 

Herzlichen Glückwunsch, liebe Birgit!

Es freut mich sehr, dass ich dir in Kürze ein Päckchen zusenden darf.
Bitte sei so gut und sende mir per Email unter (BuehlerSB@aol.com) deine Adresse zu.


Ich danke euch Allen sehr für die rege Beteiligung an meiner kleinen Verlosung.
Nicht traurig sein, denn irgendwann gibt es ja wieder ein neues Giveaway hier im Hause Amaranth.

Nun lasst es euch gut gehen und ich werde weiterhin um mein gutes Recht kämpfen!

~Susanne~

Montag, 11. Januar 2016

Schottische Engel


Hallo zusammen!

Heute mag ich euch gerne einmal ein sehr schönes Buch vorstellen, welches ich bereits vor längerer Zeit gelesen habe.
Damit beteilige ich mich an der neuen tollen Aktion der lieben Nicole:
* Buch und mehr... by Niwibo *


Meine Buchempfehlung findet in dem sagenumwobenen Land *Schottland* satt.
Ich finde irgendwie von Vorne herein ein Roman welcher in dieser Kulisse handelt, verspricht auf jeden Fall eine mystische und geheimnisvolle Handlung.


Dieses Buch wurde von der Autorin Christa Canetta verfasst.
Eigentlich ist ja ihr Name auch schon ein bisschen geheimnisvoll, denn "Canetta" ist in Wahrheit ein Pseudonym der sehr erfolgreichen Autorin Christa Kanitz.
Die Autorin studierte Psychologie und lebte längere Zeit im Ausland, bevor sie als Journalistin für den Südwestfunk in Baden-Baden und als Redakteurin renommierter Frauenzeitschriften zu arbeiten begann.


Doch nun zum Inhalt dieses Buches:

Bei einem Unfall am St. Marys Loch in Schottland kreuzen sich zum ersten Mal die Wege von David McClay und Mary Ashton.
Was ist geschehen?
Ein Kind  ist über die Straße gerannt.
Mary Ashton, Expertin für Antiquitäten in einem Edinburgher Museum und auf dem Weg, eine antike und sehr wertvolle Engelsskulptur zu ersteigern, bremst und verhindert den Unfalltod des Kindes.
Aber David McClay, Lord of the Border-Hills und auf dem Weg in sein Landhaus, kann den Zusammenstoß nicht vermeiden, und so stürzt Marys Wagen in den See.
McClary kann die Bewusstlose in letzter Minute vor dem Ertrinken retten.
Da die Beschaffung des Engels für die angeschlagene Mary die Prüfungsarbeit  für eine dauerhafte Anstellung bedeutet, fährt der Lord am nächsten Tag an ihrer Stelle nach Dumfries zur Auktion, um den Engel zu ersteigern.
Doch der Engel wird nicht mehr angeboten, er ist bereits verkauft worden.
Verliert Mary jetzt ihre Arbeit im Museum, und  wird der unglückliche Unfall Mary und David für immer entzweien, bevor sie sich überhaupt näher kennen gelernt haben?


Warum ich euch gerade dieses Buch ans Herz legen mag:

Hier findet ihr ein paar leidenschaftliche Augenblicke und richtig große Gefühle.
Die schottischen Highlands als Kulisse einer traumhaften Liebesgeschichte.
Ich mag zuweilen auch einen Touch von Romantik mit einer Brise Herzschmerz.



www. moments-verlag.de
ISBN 978-3-937670-41-6

Ich hoffe, dass ich Euch einen kleinen Anreiz geben konnte bzw. sogar richtig neugierig gemacht habe.
Viel Spaß beim Schmökern dieses Romans bzw. anderer vorgeschlagener Bücher dieser wundervollen Aktion!

Von Herzen Eure SUSANNE

Montag, 4. Januar 2016

Neues Jahr • Neues Glück



Willst du immer weiter schweifen?
Sieh das Gute liegt so nah!
Lerne nur das Glück ergreifen,
denn das Glück ist immer da.

(J.W. v. Goethe)

***
Hallo zusammen!

Zunächst einmal wünsche ich von ganzem Herzen ein frohes und vorallem glückliches Neues Jahr.
Hier im Hause Amaranth wurde es ganz in Ruhe und Frieden begonnen.


Kurz vor Ende des Alten Jahres erhielt ich noch was ganz besonders Feines von einer lieben Bloggerin zugeschickt.
Ich habe nämlich bei MoMaMa (Monika) ein Gläschen von dem edlen Weihnachtstraum und dazu sehr leckere Schokolade gewonnen.
Herzlichen Dank, liebe Monika für diese himmlischen Köstlichkeiten!


Es ist auch so manche liebevolle Post zu den vergangenen Festtagen angekommen.
Die ich heute auch noch unbedingt zeigen mag. Lauter hübsche Werke über die ich mich unendlich gefreut habe.
An all die lieben Bloggerinnen die mich mit ihren zauberhaften Karten erfreuten, sei an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön gesagt.


Doch nun zu den *neuen* Dingen des Jahres 2016.
Die Bloggerin Kebo hat zu einer ganz reizenden Aktion aufgerufen:

Und ganz klar daran möchte ich mich auch sehr gerne beteiligen.
Denn ich liebe es meine Dekoration auf dem in unserem Flur befindenden Hockerregal zu verändern.
So entsteht immer wieder ein neues kleines Arrangement von Dingen, die mir ganz besonders am Herzen liegen.


Beginnen möchte ich mit meinen beiden niedlichen Glücksbärchen aus Holz.
Die beiden kleinen Kerlchen begleiten mich schon ein paar Jahre.
Damals als tröstliches Geschenk auf dem sogenannten Scheideweg sind sie bei mir eingezogen.


Ihr liebliches Aussehen versprüht bis heute eine direkte Herzenswärme.
Denn jeder der Beiden soll was ganz Besonderes aussagen.
So steht das eine Bärchen für die Liebe.


Das andere Bärchen steht für die Freundschaft.
Diese beiden Dinge sollten auf jeden Fall auch im Neuen Jahr allzeit unsere Wegbegleiter sein.

In diesem Sinne wünsche ich euch eine glückliche Zeit!

SUSANNE