Montag, 22. Februar 2016

Jetzt bloß nicht krank werden...


Hallo zusammen!


Bei dem wechselhaften Wetter holt man sich gleich mal eine fiese Erkältung und muss dann leider für ein paar Tage das warme Bettchen oder das Sofa hüten.
Doch wir nicht, denn sollte es uns tatsächlich erwischen sind wir ab sofort bestens gewappnet.


Vor einigen Tagen habe ich nämlich bei der lieben Myriam vom Blog (*Kräuterrabe*) eine große Portion natürliche Gesundheit gewonnen.


Was zu dem tollen Giveaway alles dazu gehört, das zeige ich euch jetzt:


Diese hübsche Teetasse mit dem leckeren verschiedenen Teesorten nebst dem Bienenwachsteelicht mit einer selbst gebastelten hübschen Holzklammer.


Aber auch noch Taschentücher, Hustensaft, Rote Nasen Balsam, Wind Wetter Balsam, Minz Balsam, Ringelblumen Salbe, Beinwell Salbe, Handcreme, Lippenpflegestift, Deospray, Kräuterbad und  selbst gesiedene Seife lagen in dem Päckchen.


Übrigens die Bloggerin Myriam stellt alle diese hinreißenden Dinge selbst her.
Es kommen daher auch tatsächlich nur natürliche Zutaten in die Fläschchen und Tiegelchen.
Sowas weiß ich wirklich sehr zu schätzen, denn die ursprünglichen Heilkräuter sind immer noch am Besten, wenn es uns dann halt doch mal erwischt.


An dieser Stelle möchte ich mich nochmals ganz herzlich bei dir,
 ♥liebe Myriam♥ 
für all die tollen Sachen bedanken.

Du hast dabei wirklich an alles gedacht und jetzt kann uns so schnell keine Erkältung mehr aus der Bahn werfen.

Ich wünsche noch

 einen schönen Februar

 und gebt auf euch acht!


SUSANNE

Donnerstag, 18. Februar 2016

Strammer Max


♡Hallo ihr Lieben ! ♡


Zunächst einmal ganz herzlichen Dank für euren netten Zuspruch zu meinem vorherigen Beitrag.

Jawohl, ich halt die Ohren steif !



Keine Sorge ich ernähre mich nicht nur von Süßkram in den nächsten Wochen und Monaten, nein ich brate mir auch hin und wieder was keines Feines im Pfännchen.

Kennt ihr eigentlich die Brotzeit namens:

♥Strammer Max♥


Das hat mir als Kind meine Mutter zubereitet, wenn mich die kleinen Sorgen drückten, oder es mir einfach nicht so gut ging.
Da war nämlich schon alleine der Name Programm und kaum war der Teller leer geputzt, da war man auch schon wieder bei Kräften und guter Dinge. 


Habt ihr außer Schokolade auch so ein kleines Gericht, was euch bei Kummer tröstet, oder euch einfach nur ein gutes Gefühl schenkt?


Also ich esse nicht nur sehr gerne Eier, demnächst beginnt ja auch wieder ihre Saison ...
So kam dieser Tage die Idee auf, mir meine alte Häkelnadel zu schnappen und einfach selbst welche zu kr.....eiern.


Jetzt hängen die beiden Eierchen als dekorative Topflappen in unserer Küche.
Ich kann ja schließlich nicht jeden Tag Spiegeleier verspeisen, denn mein Cholesterinspiegel würde ansonsten Kapriolen schlagen. 


Langsam aber sicher huscht hier zwischen den ganzen Eier, aber auch schon der ein oder andere Hase herum.
Mehr Osterdekoration zeige ich euch in Kürze, denn so nach und nach schmückt sie unser bescheidenes Heim.

Und denkt immerzu daran:

♥Essen hält Leib und Seele zusammen♥


♡Mahlzeit♡

 Eure SUSANNE !


Mittwoch, 17. Februar 2016

Nimm's federleicht!


Hallo allerseits ! 


Derzeit ist es irgendwie sehr schwierig zu fotografieren.
Aber ich habs trotzdem getan, denn aufgeben ist nicht mein Ding.
Die Sonne scheint hier leider seit gefühlten Ewigkeiten nicht mehr.
Das würde mich ja normalerweise richtig trübseelig stimmen... tja gäbe es da nicht dieses kleine Lichtlein am Ende des Tunnels.



Es handelt sich zwar nur um ein ganz klitzekleines Lichtchen, aber immerhin besser als Nichts.
Endlich geht es in meinem Rechtstreit ein winziges Schrittchen voran.
Es kommt nämlich zu Beginn des nächsten Monats nun zu einem Verhandlungstermin vor Gericht.


Gut ich weiß zwar wahrhaftig nicht, was es da großartig zu verhandeln gibt, denn ich bin Eigentümerin und habe meinen Mieter ordnungsgemäß vor über einem halben Jahr gekündigt.
Im Grunde sollte ich eigentlich schon seit Wochen in meinem Eigentum wohnen.


Doch leider besteht zwischen Recht haben und Recht bekommen ein himmelgroßer Unterschied.
Wer von euch schon einmal selbst in einen Rechtsstreit verwickelt war, weiß was alles damit drum und dran hängt.
Daher drückt mir bitte weiterhin ganz fest die Daumen!


Und so warte ich einfach mal ab, versuche nach Möglichkeit das Ganze so federleicht wie nur möglich zu nehmen.
Schlürfe das ein oder andere Tässchen Kaffee und vernasche nebenbei noch ein bisschen Nervenfutter.

Habt eine federleichte Zeit !


SUSANNE


Sonntag, 14. Februar 2016

Überraschungen zu Valentin


♡ Hallo ihr Lieben! ♡


Freut mich sehr, dass ihr heute wieder bei mir vorbeischaut.
Kommt nehmt doch einen kleinen Moment Platz auf meiner Lieblingssitzbank, denn ich möchte euch gerne etwas zeigen:


Diese zwei bildschönen Shabby Kissen sind dieser Tage auf die alte Holzbank gezogen. Eine ganz liebe Bloggerin hat beide eigens nur für mich genäht.

Das eine Kissen hab ich ja bereits neulich schon einmal zeigen dürfen und das andere ist ebenfalls mit einem altem Leinenstoff bezogen allerdings schmückt dieses ein wundervoller Vintage Aufdruck.

Da genehmigt man sich doch gerne ein kurzes Päuschen und setzt sich etwas zum Verschaufen hin.


Auch haben noch einige ganz bezaubernde Shabby Kerzenleuchter bei uns Zuhause einen Ehrenplatz erhalten.
Diese hübschen Leuchter wurden allesamt von meiner lieben Blogfreundin mit Kreidefarbe aufbereitet und sorgen nun für ein gemütliches Flair in unseren Räumen.


♥Meinen ganz besonderen Dank

 geht hiermit an

 dich liebe Ursula!  ♥

Du hast mir wieder eine ganz
große Freude bereitet. 


Desweiteren hab ich auch ganz liebe Post zum Valentinstag bekommen.
Diese wunderschöne Karte schickten mir die bezaubernden Damen Petra und Jinx aus dem House Nr. 12.

♥Ich danke euch Beiden

von Herzen für diese

entzückende Karte!♥


Leider bin ich nicht mehr selbst rechtzeitig dazu gekommen auch Herzenspost zu versenden und mich an der netten Aktion "Ein Herz für Blogger" bei Nicole (*Niwibo*) zu beteiligen.


Doch das hole ich natürlich aller spätestens zum Osterfest nach...
Verschoben ist schließlich noch längst nicht aufgehoben ;-)


Über all diese wundervollen Überraschungen (nebst von meinem Herzensmann) durfte ich mich heute zu Valentin erfreuen.

♥Nun wünsche ich

 allen noch einen

 sehr romantischen Tag!♥


♡SUSANNE♡


Mittwoch, 10. Februar 2016

Eine außergewöhnliche Liebe


Hallo zusammen!

Heute mag ich euch einmal gerne von einem meiner Lieblingsfilmen erzählen.
Da wir ja bald den Tag der Verliebten feiern, dachte ich mir passt diese DVD Empfehlung sehr gut.
Es geht hier nämlich um die Geschichte von Harold und Maude und was Liebe wirklich ausmacht.


Der Filmklassiker Harold und Maude erzählt von einer Liebe, die sich nicht durch den Altersunterschied aufhalten lässt.
Das Plädoyer an die Überschreitung gesellschaftlicher Normen.


Hier eine kurze Zusammenfassung:

Der 18-jährige Harold (Bud Cort) ist absolut fasziniert vom Tod.
Immer wieder inszeniert er seinen eigenen, um die Aufmerksamkeit seiner ewig gestressten Mutter (Vivian Pickles) zu bekommen.
Auch seinen von ihr geschenkten Sportwagen hat er zu einem Leichenwagen umfunktioniert.
Ebenso besucht er sehr gerne Friedhöfe und wohnt Beerdigungen bei, von Menschen die er zu deren Lebzeiten nicht einmal kannte.
Auf einer dieser Veranstaltungen begegnet er der 79-jährigen Maude (Ruth Gordon), die lebensbejahender nicht sein könnte.
Schnell entwickelt sich zwischen den beiden eine ganz spezielle Freundschaft, die alsbald in pure Liebe umschlägt.
Natürlich ganz und gar zum Missfallen von Harolds Mutter, die ihm eine junge Braut organisieren möchte und solche Kandidatinnen ständig zum Tee einlädt um sie ihrem Sohn schmackhaft zu machen.


Zunächst denkt man, dass der Film Harold und Maude von Hal Ashby sich mit den kritischen Themen wie dem Freitod oder der Altersspanne der Protagonisten auseinandersetzen möchte.
Doch dem ist wohl nicht so, denn im Prinzip verfolgt die Komödie ein ganz anderes Ziel:

 ♥♥♥♥

In der Liebe geht es nicht darum, wer wir sind und was wir in der Gesellschaft repräsentieren.
Nein, in der Liebe geht es einzig und allein um die Liebe selbst.

(Zitat zum Film)

♥♥♥♥


Gleich nachdem sich Harold und Maude das erste Mal begegnet sind, kommt es einem als Betrachter nicht mehr in den Sinn, dass es sich hier eigentlich um Oma und Enkel handeln könnte, denn alles wirkt unendlich harmonisch und fühlt sich richtig an.
Man spürt direkt die Liebe, welche die Beiden für einander empfinden.


Im Erscheinungsjahr 1971 war der Film Harold und Maude weder ein Kritiker- noch ein Publikumserfolg.
Erst nach einer gewissen Zeit wurde diese verfilmte Liebesgeschichte zum Kultfilm und begann ab 1983 den tatsächlich ersten Gewinn abzuwerfen.
Ich selbst mag auch ganz besonders an diesem Film die wunderschöne Musik von Komponist und Sänger Cat Stevens, welche diese doch etwas außergewöhnliche Liebesgeschichte untermalt.


Diese Filmvorstellung verlinke ich bei der monatlichen Aktion :

《Buch und mehr...by Niwibo》


Hoffentlich konnte ich euch jetzt etwas neugierig machen mit diesem durchaus liebenswerten Film voll abgründiger Komik, der beweist, dass Liebe keine Grenzen kennt.

Ich wünsche euch einen wundervollen Valentinstag!

SUSANNE

Samstag, 6. Februar 2016

Spitzenmäßig


Hallo ihr Lieben... 

wie doch so rasch die Zeit vergeht !


Ich kanns ja selber kaum glauben, doch diesen Monat darf mein bescheidener Blog bereits seinen zweiten Geburtstag feiern.


In den vergangenen Jahren durfte ich so viele wundervolle Menschen kennenlernen.
Leider bis dato nur in virtueller Form, aber vielleicht wird sich dies auch irgendwann in ferner Zukunft einmal ändern.
Eines steht jedenfalls schon heute fest, dass es mir unendlich viel Spaß mit euch zusammen macht.


Ich freue mich immer unsagbar über eure lieben Kommentare, die ihr mir zu meinen Beiträgen so zahlreich schenkt.
Ach, was soll ich jetzt auch allzulange drumherum schreiben:

Ihr seid einfach ALLE

 spitzenmäßig !


Ich möchte mich an dieser Stelle bei euch ganz herzlich dafür bedanken.


Und zum Dank für all' eure treuen Besuche auf meiner Seite, habe ich heute eine kleine Aufmerksamkeit mitgebracht.
Es ist diesmal eine etwas romantisch angehauchte Verlosung, die hoffentlich bei euch Gefallen findet.


Zu gewinnen gibt es zwei blütenweiße Stofftaschentücher umsäumt mit zarten Spitzen in Filethäkeltechnik.
Dazu gibt es eine romantische Kartonage, die sich prima zur Aufbewahrung eignet, für Dinge welche ganz besonders am Herzen liegen.
Desweiteren ein Lavendel Duftsachet aus Stoff mit einer kleinen Gemme.


Um zu gewinnen hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Blogpost.

*Die Verlosung endet am 13.03.2016*

Teilnehmen können alle eingetragenen Leser bei Amaranth's Träumerei, oder welche die es vielleicht noch gerne werden möchten.

Es würde mich selbstverständlich sehr freuen, wenn Ihr euch alle fleißig daran beteiligt und eventuell auch das kleine Bildchen auf Euren Blog verlinkt.
Pflicht um zu gewinnen ist es allerdings keine.

Amaranth's Träumerei
Giveaway
Einsendeschluss 13.03.2016

Nun wünsche ich euch recht viel Glück und ich hoffe, wir verbringen noch viele schöne gemeinsame Blogmomente!

SUSANNE

Montag, 1. Februar 2016

Ein schelmischer Shelfie



◆◇◆Hallo ihr Lieben!◆◇◆

Inmitten der fünften Jahreszeit hat auf unserem Leiterregal ein kleiner Vintage Harlekin seinen Platz bezogen.
Er strahlt richtig Frohsinn aus mit seinem frechen Grinsen im Gesicht.

◆◇◆◇◆

◆◇◆◇◆

Zum jecken Narren haben sich auch ein paar weiße Röschen gesellt.
Ich mag dieses zarte Blümchen jedes Jahr aufs Neue und kaufe mir immer wieder ein kleines Pflänzchen.
Denn sobald es hier Frühling wird pflanze ich die verblühte Pflanze in unseren Garten am Bach.
Dort erblüht sie dann gut und gerne noch ein weiteres Mal.

◆◇◆◇◆


◆◇◆◇◆


◆◇◆◇◆


◆◇◆◇◆

Mein Shelfie des Monats Februar widme ich meinem kleinen bezaubernden Harlekin-Leuchter.
Ich bekam ihn vor längerer Zeit von einer ehemals sehr närrischen Person geschenkt.
Daher herzliches Dankeschön an dieser Stelle an den lieben "Jeck in Rente"!

◆◇◆◇◆


◆◇◆◇◆

Dieser kleine Schelm darf nun auch ganz beseelt bis Aschermittwoch auf unserem Regal im Flur stehen bleiben und gerne etwas Heiterkeit verbreiten.

◆◇◆◇◆


◆◇◆◇◆

Zur närrischen Zeit darf auch ein ganz kleines Bisschen über die Strenge geschlagen werden.
Nee, ich meine damit nicht eine wilde Party feiern, denn dafür bin ich definitiv schon zu "gruftig" (so die wahrhaftig ausgesprochenen Worte des eigenen Narrensamens).

◆◇◆◇◆


◆◇◆◇◆
Ich meine damit eigentlich nur so ein ganz klitze kleines bissle sündigen und zum Beispiel in Fettgebackenes (die sogenannten Scherbenķüchle) essen und dazu das ein oder andere spritzige Gläschen Sekt schlürfen.

◆◇◆◇◆


◆◇◆◇◆

Mit meinen kleinen Rosenpflänzchen verabschiede ich mich auch schon wieder für heute und wünsche euch eine tolle Zeit!

SUSANNE